- Bildquelle: SAT.1 © SAT.1
  • Hast du eine Folge von "Club der guten Laune" verpasst? Hier gibt's alle Infos zur Wiederholung im TV.
  • Marc Terenzi kuschelt zunächst mit Cora, zeigt dann aber auch Interesse an Jenny Elvers. Das Liebesdreieck löst sich auf, als Marc ausscheidet.
  • Nach der Show hat Cora Schumacher ihr privates Glück gefunden.

Im Clip: Hat Jenny Elvers Cora Schumacher verraten?

Cora hat mit dem Auszug von Marc zu kämpfen 

Obwohl sie selbst für seinen Auszug gestimmt hat, hat Cora Schumacher schwer mit dem Abgang ihres ehemaligen Kuschelpartners Marc Terenzi zu kämpfen. "Für mich sind Veränderungen grundsätzlich schwer. Man muss sich jetzt neu orientieren...", vertraut sie Theresia Fischer und Julian F.M. Stoeckel an.  

Die emotionale Achterbahnfahrt bei der Entscheidung in Folge 4 sitzt Cora noch tief in den Knochen. Trotz ihrer Wahl für Jenny Elvers scheint ein Ende des Liebesdramas noch nicht in Sicht. "Es war mich auch wichtig, den Marc als Spielball aus dem Spiel zu nehmen",  macht Cora deutlich.  

Julian bestärkt sie in ihrer Entscheidung: "Damit hast du dir einen Gefallen getan. Ich glaube, ihm ist nicht bewusst, was er tut. Ihm ist auch nicht bewusst, dass er dir weh tut."

Kein Happy End für Cora und Jenny? 

Von Anfang an waren die beiden Clubbis Cora Schumacher und Marc Terenzi begeistert voneinander. Bereits in der ersten Nacht gingen sie auf Tuchfühlung. Doch schon am nächsten Tag zeigt Marc auch Interesse an Coras Freundin Jenny Elvers – und diese geht prompt auf Flirtkurs mit dem Sänger.  

Dann der Schock: Cora muss sich in Folge 4 zwischen ihrem Bettgefährten Marc und Freundin Jenny entscheiden. Unter Tränen verkündete die 45-Jährige ihre Entscheidung zugunsten von Jenny Elvers. Doch nun holt das Model zum Schlag gegen ihre Freundin aus: "Der hat nachts an mir geschraubt, tagsüber an Jenny. Sie hat das natürlich auch bewusst provoziert. Wenn sie mir noch einmal an den Koffer sch…, wird sich das für sie rächen."

Die beiden Freundinnen teilten sich schon einmal den Mann 

"Das, was hier passiert, passiert mir andauernd. Diese ganzen Scheißkerle…", redet sich Cora von der Seele. Das Dreiecks-Drama zwischen Cora, Jenny und Marc stößt bei den anderen Clubbis noch immer auf Unverständnis.  

Warum lässt Cora das immer wieder mit sich machen? Das fragt sich wohl nicht nur Julian F.M. Stoeckel im Gespräch mit der ehemaligen Rennfahrerin. Daraufhin offenbart Cora, womit wohl niemand gerechnet hätte: "Das kannst du Jenny genauso fragen. Jenny hatte den gleichen Typen wie ich. Zeitgleich. Aber ich nenne keine Namen. Das war schon Zuhälterei auf höchstem Niveau."

Das Kapitel Marc Terenzi scheint für Cora abgeschlossen

Nicht nur Jenny Elvers zieht Coras Unverständnis auf sich. Dem mittlerweile ausgeschiedenen Marc Terenzi wirft die 45-Jährige vor, dass er nachts an ihr und tagsüber an Jenny "rumgeschraubt" hätte. Wiederum hätte Jenny in Coras Augen ganz genau gewusst, dass zwischen ihr und Marc bereits etwas läuft. Das Liebes-Trio sorgt also wie immer für Furore im "Club der guten Laune".

Das könnte dich auch interessieren: