Plötzlich geht gar nichts mehr: Schmerzen machen das Training für Sarah und Tanzpartner Joti am Dienstagmittag unmöglich. Obwohl Sarah alles gibt, um das harte Training durchziehen, muss sie am Ende doch einsehen, dass sie einen Arzt aufsuchen muss.

Die erschütternde Diagnose: Verdacht auf Muskelfaserriss im rechten Bein. Ein Spezialist soll Sarah am Donnerstag erneut untersuchen – und so über ihren Verbleib bei "Dancing on Ice" entscheiden.

Schmerzen bereits bei der Show am Sonntag

Sarah hat sich die Verletzung wahrscheinlich bereits letzte Woche zugezogen, als sie während einer komplizierten Hebefigur gefallen ist. Doch von den Schmerzen hat sich die ehrgeizige Sarah letzte Woche nicht von der Teilnahme an der zweiten Showabhalten lassen. Die Kämpfernatur ist trotz Sturz aufgetreten – ihrem strahlenden Lächeln und professionellen Auftreten waren die Schmerzen nicht anzusehen.

Doch dann wurden die Schmerzen immer schlimmer, bis am Dienstagmittag plötzlich gar nichts mehr geht. "Ich weiß einfach nur, dass ich nicht aufhören will", sagt die ehrzeizige Sängerin, die sich am liebsten dem Arztbesuch entziehen würde. Doch gegen eine Verletzung kommt auch Sarah nicht. die Diagnose Muskelfaserriss könnte nun all ihr hartes Training zunichtemachen.

Muss Sarah "Dancing on Ice" verlassen?

Darf Sarah weiter trainieren und am Sonntag auftreten? Dies wird der Spezialist morgen entscheiden. Sarah selbst gibt alles, um bei der dritten Show dabei sein zu können. Doch letztendlich muss der Arzt entscheiden.

Falls Sarah verletzungsbedingt tatsächlich nicht auf dem Eis auftreten kann, wird Aleksandra Bechtel für sie zurückkommen. Für Aleks, die vergangenen Sonntag ausgeschieden ist, wäre dies eine zweite Chance, die Jury und das Publikum mit ihrem Eistanz zu überzeugen. Aleks nimmt für den Fall der Fälle das Training nun wieder auf. "Für Sarah tut es mir unfassbar leid! Sie ist eine der Favoriten bei 'Dancing on Ice' und ich wünsche ihr schnelle Besserung. Aber natürlich freue ich mich auch, jetzt womöglich eine zweite Chance zu bekommen, sollte ich am Sonntag antreten dürfen. Ich stürze mich voll ins Training!"