Nadine Angerer
© SAT.1/Marc Rehbeck

PROMINENTE

NADINE ANGERER

Zweifache Fußball-Weltmeisterin

Eisen an den Fußsohlen ist Nadine Angerer ja gewohnt. Immerhin blick die Torhüterin auf eine 20-jährige Fußball-Karriere zurück und darf sich zweifache Weltmeisterin sowie fünffache Europameisterin nennen. Die scharfen Kufen für das Eisparkett dürften sich für die Weltfußballerin von 2013 dennoch ungewohnter anfühlen als spitze Stollen für den Rasen. Wie dem auch sei, für Nadine Angerer sind nun Pirouetten statt Paraden angesagt und während man als Torhüter(in) ganz gerne mal den Boden küsst, sollte man dies als Eistänzerin tunlichst vermeiden. 

Nadine-Angerer-David-Vincour
© SAT.1/Marc Rehbeck

PROFI-EISKUNSTLÄUFER

DAVID VINCOUR

Damit die Umgewöhnung vom Rasen aufs Eis reibungslos gelingt, kümmert sich der fünffache tschechische Meister im Paareistanz David Vincour um die Kickerin. Er machte 2013 seinen Trainerschein und ist seitdem als Coach in ganz Europa unterwegs – aktuell in Basel und bei "Dancing on Ice".

NADINES KÜREN IM SCHNELLDURCHLAUF

News

NADINE ANGERERS STECKBRIEF

Vorname Nadine "Natze" Marejke
Nachname: Angerer
Geburtstag: 10.11.1978
Alter: 41
Geburtsort: Lohr am Main
Sternzeichen: Skorpion
Instagram: @nadineangerer1
Facebook: @AngererNadine

Vielfach ausgezeichnete Fußballerin

Nadine Angerer, oder "Natze", wie sie auch genannt wird, ist durch ihre Einsätze in Fußballvereinen sowie der deutschen Nationalmannschaft bekannt, denn die Fränkin wurde schon mit zahlreichen Ehrungen ausgezeichnet.

Von 1996 bis 2015 war sie als Torhüterin Teil des Kaders der deutschen Fußballnationalmannschaft. Ein Schlüsselmoment in ihrer Karriere war ihr Einsatz im Finalspiel der WM 2007 – da war sie maßgeblich am Sieg beteiligt.

Nadine Angerer ersetzte damals Stamm-Torwartin Silke Rottenberg, die verletzungsbedingt ausfiel, und hielt einen wichtigen Elfmeter im Finale gegen Brasilien. Deutschland wurde erneut Weltmeister und die Sportlerin wurde zur besten Torhüterin der Weltmeisterschaft gekürt.

Meistertitel und Erfolge mit der deutschen Nationalmannschaft

Insgesamt spielte sie fast 19 Jahre lang für die deutsche Nationalelf und gewann als Mitglied des Kaders mehrere Titel: Zweimal wurde sie Weltmeisterin (2003, 2007) und fünfmal Europameisterin (1997, 2001, 2005, 2009, 2013). Zudem war sie dreimal im Kader der deutschen Mannschaft, die bei den Olympischen Spielen dreimal die Bronzemedaille gewann (2000, 2004, 2008).

In ihrer Karriere wurde sie mit zahlreichen Ehrungen ausgezeichnet. Unter anderem erhielt sie folgende:

  • Silbernes Lorbeerblatt
  • Beste Torhüterin der FIFA Weltmeisterschaft (2007)
  • Weltfußballerin (2013)
  • Europas Fußballerin des Jahres (2013)
  • Beste Spielerin der UEFA Europameisterschaft (2013)
  • Wahl in das All-Star-Team der EM (2013)

Vereine in Deutschland und im Ausland

Abseits von großen Turnieren spielte Nadine Angerer auch in namhaften Vereinen. So war sie Teil der Mannschaft des 1. FC Nürnberg (1995-1996), des FC Bayern München (1999-2001), des 1. FFC Turbine Potsdam (2001-2007) und des 1. FFC Frankfurt (2009-2013).

Auch im Ausland trat sie an. Sie spielte für den schwedischen Erstligisten Djurgården Damfotboll (2008), für Brisbane Roar (2013-2014) in der australischen W-League und für den Portland Thorns FC in der US-amerikanischen Profiliga im Frauenfußball. Für diesen Verein ist sie derzeit auch als Torwart-Trainerin tätig.

Abseits vom Fußball

Auch abseits vom Fußballfeld kann die ehrgeizige Sportlerin auf Erfolge blicken:

  • Nadine Angerer ließ sich zur Physiotherapeutin umschulen.
  • Sie lebt gemeinsam mit ihrer Lebensgefährtin in einer eingetragenen Lebensgemeinschaft in Portland, in den USA.
  • 2014 verfasste sie gemeinsam mit einer Co-Autorin ihre Autobiografie "Im richtigen Moment – Meine Story".
  • 2017 trat sie als Teilnehmerin in der Sendung "Global Gladiators" an und belegte dort den 3. Platz.

Nadine Angerer mit David Vincour bei "Dancing on Ice"

Auf der Eisfläche hat die ehrgeizige und lässige Sportlerin die Möglichkeit, ihre glamouröse Seite zu zeigen. Sie tritt gemeinsam mit David Vincour an, der fünf Mal Tschechischer Meister im Paarlauf wurde.