Danni Lowinski

Annette Frier im Interview: "Die dritte Staffel ist mutiger." - Teil 1

danni-lowinski-annette-frier-staffel-3-004-620-250
© Sat.1/Frank Dicks

Werden Sie in der Öffentlichkeit schon mal mit Danni angesprochen?

Annette Frier: Ja, teilweise: „Hallo Danni“, „Hallo Kollegin“, „Ich hätte da mal einen Euro“, „Wo haben sie denn Ihren kurzen Rock gelassen“ oder „Heute keine Eier?“etc.

Die letzte Folge der zweiten Staffel war sehr spannend. Wie geht es jetzt bei Danni mit den Männern weiter?

Annette Frier: Danni fällt zu Beginn der dritten Staffel in ein finanzielles Loch, sodass sie tatsächlich nur wenig Zeit hat, sich Gedanken über die Liebe zu machen.

Wie ist das Verhältnis zu Oliver Schmidt?

Annette Frier: Sehr spannend, denn Danni geht den Pakt mit dem Teufel ein. Um ihre Schulden loszuwerden, lässt sie sich auf einen zwielichtigen Deal mit Oliver Schmidt ein. Danni ist die Billigfiliale unter dem Dach der Großkanzlei Bernardi, Schmidt & Reiter, jedenfalls so lange, bis sie ihre Schulden zurückgezahlt hat.

Was finden Sie an der Rolle immer wieder spannend?

Annette Frier: Mittlerweile macht es mir sehr viel Spaß, Grenzen einzureißen und zu sehen, wie weit man gehen kann. Das ist in der Serie viel besser möglich als in einem Film, weil die Figur im Laufe der Zeit so viele Facetten zeigen kann.

Was unterscheidet die dritte Staffel von den beiden vorherigen?

Annette Frier: Abgesehen davon, dass der Hund uns wieder verlässt, bleibt zu Hause zunächst alles beim Alten. Ich bin mir sicher, dass die Fälle der dritten Staffel noch radikaler und mutiger sind als in den bisherigen Staffeln.

Mit welchen Fällen hat Danni in der dritten Staffel zu tun?

Annette Frier: Es geht mit einem Kosovo-Albaner los, der abgeschoben werden soll, dann möchten drei Behinderte den Ozean im Segelboot überqueren und in der dritten Folge geht es um einen angeblich pädophilen Erzieher in einer Kita – ein bunter Strauß Blumen.

Weiterlesen: Interview Teil 2

Film online sehen

Jetzt Fan werden!

Der letzte Bulle ist wieder da