Danni Lowinski

Wünsche werden wahr

Zurück an den Klapptisch: Danni packt das Leben beim Schopf und postiert sich mit einem Freiluft-Büro auf dem Kölner Neumarkt. Ihr erster Outdoor-Klient ist Yingpeng Sang, der angeblich ein sehr erfolgreiches Spielzeug kopiert haben soll - das wirft ihm das Unternehmen Bundschuh vor. Wenn Danni Yingpengs Unschuld beweisen kann, ist sie alle finanziellen Sorgen los. Doch ohne Chinesisch-Kenntnisse wird das harte Arbeit. Außerdem muss die Beziehung zu Olli endlich geklärt werden.

Danni Lowinski

Am Arsch

Danni steht mehr oder weniger vor dem Nichts: Sie hat kein Büro mehr, die Miete für das Haus ist überfällig, und auf dem Konto herrscht gähnende Leere. Gerade als sie als Frisörin anheuert, kommt ihr Olli zur Hilfe: Er möchte gemeinsam mit ihr Chantal unterstützen, die für ihren Sohn Finn Unterhalt von Tauchlehrer Moritz einfordern will. Der willigt vorgeblich ein, will sich allerdings heimlich auf die Malediven absetzen ...

Danni Lowinski

Solidarität

Ausgerechnet Olli ist Dannis neuer Mandant: Er soll seine Kollegin Ines Winkler sexuell belästigt haben! Was zuerst aussieht wie der exemplarische Kampf einer Frau gegen den allgegenwärtigen Chauvinismus, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als Intrige von Ollis Anwaltspartnern. Danni nimmt den Kampf auf. Auch ihren Freunden muss die taffe Anwältin helfen: Theofanis soll wegen Mietschulden aus seinem Laden fliegen ...

Danni Lowinski

Familie Lowinski

Generalstaatsanwalt Röpke hat es auf Danni abgesehen: Sie hat August eine verpasst, als er einen Streit zwischen ihr und seiner Sekretärin schlichten wollte. Als Danni während der Anhörung dann auch noch Röpke beleidigt, will der sie unbedingt aus der Anwaltskammer ausschließen. Zu allem Überfluss zieht auch noch ihre Mutter ins Reihenhaus ein - uns lässt Baby Lulu wie einst Danni allein zu Haus. Ein handfester Streit ist unausweichlich.

Danni Lowinski

Sie ist wieder da

Danni ist völlig geschockt: Nach 30 Jahren steht plötzlich ihre Mutter Ruth wieder vor ihr und verhält sich so, als sei es das Normalste der Welt, wieder Teil der Familie zu sein! Dannis aktuelle Mandantin verdient ihr Geld auf ungewöhnliche Art und Weise: Sie streichelt alte Menschen im Altersheim. Aus Angst vor Aufsehen hat die Leiterin des Altersheimes ihr Hausverbot erteilt, was einem Berufsverbot gleichkommt. Der Fall geht vor Gericht ...