- Bildquelle: Claudius Pflug SAT.1 / Claudius Pflug © Claudius Pflug SAT.1 / Claudius Pflug

Drei Teams sind noch im Rennen um den Sieg bei "Das große Backen - Die Profis" 2020: Regina und Sibylle aus Team Schwarz, Roman und Oliver aus Team Rot und Johannes und Michael aus Team Grün – alle haben ein Ziel: Gewinnen! Doch nur zwei Profibäcker können das erreichen.

Die Kandidaten backen um den Sieg

"Die kleinste Nachlässigkeit kann verheerende Folgen haben", kündigt Bettina "Betty" Schliephake-Burchardt an und macht klar: Die Jury achtet auf jedes noch so kleine Detail. Nur das Team, das sich der Perfektion annähert, kann am Ende auch den Titel, den goldenen Cupcake und das Preisgeld über 10.000 Euro einstreichen.

Zuerst müssen aber noch die letzten beiden Challenges gemeistert werden – und die haben es in sich.

Enttäuschung bei Juror Günther Koerffer

Schon bei der ersten Aufgabe müssen die Profis zeigen, was sie auf dem Kasten haben. Sie sollen jeweils 25 Eclairs zu den Themen Frühling, Sommer, Herbst und Winter anrichten. Sowohl geschmacklich als auch optisch soll die jeweilige Jahreszeit erkennbar sein.

Team Schwarz und Grün sorgen dabei für Enttäuschung bei Günther Koerffer. Er ist nicht begeistert davon, dass sie ihren Teig in Formen spritzen, anstatt sie frei abzumessen. "Ich bin enttäuscht. Sowas macht man nicht. Für mich ist das Pfuscherei", erklärt er Betty.

Teig-Misere bei Team Schwarz

Regina und Sibylle haben mit ihrem Teig zu kämpfen. Er geht sehr stark auf. "Das ist wirklich schlimm. Da bricht da so ne Welt zusammen", so Regina. Das können die beiden so nicht abliefern und beschließen, den Teig noch einmal neu zu machen – und das nur sechs Minuten vor Halbzeit.

Streit bei Team Grün

Die Jury rätselt über die Eclairs von Team Grün. Johannes und Michael halbieren einige ihrer Eclairs und geben ihre Füllungen als Topping auf die Hälften. Dass die Backwerke nicht vollständig verwendet werden, kommt nicht gut an. "Und dann ist es für mich kein Eclair", sagt Christian Hümbs.

Die Eclairs sorgen auch für Uneinigkeit bei Johannes und Michael. Johannes will bei einer Jahreszeit die Deckel weglassen, Michael ist strikt dagegen. Am Ende setzt sich Michael durch.

Team Rot holt sich bei der Eclairs-Challenge den Sieg nach Punkten – aber der Kuchen ist noch nicht gegessen, denn es geht mit der zweiten Aufgabe weiter.

Die finale Prüfung

Die letzte Challenge beginnt und auch die steht unter dem Thema der vier Jahreszeiten. Zudem fordert sie wieder einiges: Die Kandidaten sollen ein Bankett herrichten. Ein Schaustück soll integriert sein, das zum Motto passt, und zu jeder Jahreszeit soll eines von vier Backwerken gebacken werden: Pralinen, eine Torte, Macarons und Eclairs. Für Letztere dürfen die Profis ihre Stücke aus der ersten Challenge verwenden.

"In dieser allerletzten Finalprüfung erwarten wir von euch all die Fähigkeiten und Techniken zu sehen, die ein absoluter Meister des Konditorenfaches können muss", kündigt Betty an. Günther ergänzt: "Wir erwarten absolute Finesse, ein kunterbuntes Geschmacksfeuerwerk, das alle vier Jahreszeiten widerspiegelt."

Die Profis kommen ordentlich ins Schwitzen und am Ende zaubern sie spektakuläre Banketts sowie ein beeindruckendes Schaustück. Obwohl bei Team Rot einige Luftbläschen zu sehen sind, hauen die beiden die Jury mit ihren leckeren Pralinen um.

Regina und Sibylle gewinnen

Trotzdem reicht es bei ihnen nicht ganz für den Sieg. Nur ein Punkt trennt Oliver und Roman von Team Schwarz aus Regina und Sibylle. Die konstant gute Leistung der beiden wird belohnt und sie fahren den Sieg ein!

Wenn du die Episoden verpasst hast, kannst du dir auf sat1.de und Joyn noch einmal alle ganzen Folgen ansehen. Zudem findest du hier Infos zu den Kandidaten, zur Jury, News sowie Rezepte und Backtipps.