Biancas gebackene Visitenkarte

Biancas "Huamat bleibt Huamat!"

11.09.2017
Biancas Motivtorte
© SAT.1
Zutaten für Portionen
1 ÖL-NUSSKUCHEN
4 Eier
235 g Wasser-Zirbenschnaps-Mischung (1:3)
250 g Zucker
240 g Mehl
125 g Öl
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
100 g Walnüsse
1/2 Glas Zwetschgenmarmelade (zum Tränken)
2 cl Zirbenschnaps (zum Tränken)
1 WALNUSS-BAISER-BODEN:
80 g Eiweiß
1 Prise Salz
120 g Zucker
50 g Walnüsse, fein gehackt
2 g Zimt
40 g Maisstärke
1 BIRNENMOUSSE:
390 g Birnenpüree
180 g Sahne
5 Blatt Gelatine
4 cl Birnenschnaps
100 g Crème Double
1/2 Zitrone (Saft)
1 DUNKLE SCHOKO-MOUSSE:
200 g Zartbitter-Schokoladendrops
500 ml Sahne
100 g Crème Double
1 ITALIENISCHE BUTTERCREME:
180 g Eiweiß
375 g Zucker
110 ml Wasser
675 g Butter zimmerwarm
1 DEKORATION:
1 Fondant weiß
1 Lebensmittelfarbe blau, braun, grün
1 Essbare Perlen, perlmuttfarben

Kochzeit: 30 Minuten


Biancas "Huamat bleibt Huamat!"

Backtemperatur:160°C Heißluft, 200°C Heißluft

Backform: Ø20cm-PME-Form (Höhe 10 cm), Backblech, Ø10cm-Tortenring/Springform

 

Für den Öl-Nusskuchen:

Die Eier, das Salz, den Zucker und den Vanillezucker in einer Rührschüssel miteinander vermengen. Anschließend die Flüssigkeiten dazugeben und die feingehackten Walnüsse unterheben. Das Mehl mit dem Backpulver sieben und mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben. Bei 160°C Heißluft ca. 30 Minuten in der PME-Form backen. 

Für den Walnuss-Baiser-Boden:

Das Eiweiß mit dem Zucker steifschlagen. Anschließend die Maisstärke, das Salz und den Zimt vorsichtig unterheben. Zuletzt die fein gehackten Walnüsse unterheben. Auf einem Stück Backpapier einen Kreis mit 25 cm Durchmesser zeichnen. Den Teig in einen Spritzbeutel mit einer großen, runden Tülle umfüllen und den gezeichneten Kreis aufspritzen. Das Ganze bei 200°C Heißluft ca. 8-10 Minuten auf einem Backblech backen.

Für die Birnen-Mousse:

Den Birnenschnaps erwärmen und die Gelatineblätter darin einweichen. Anschließend die aufgelöste Gelatine mit dem Birnenpüree vermengen. Dann den Saft einer halben Zitrone hinzufügen.

Die Sahne aufschlagen und vorsichtig gemeinsam mit der Crème Double unter das  Birnenpüree heben. Die Mousse in eine kleine Springform (Ø10cm) oder einen Tortenring füllen und in den Tiefkühler stellen. 

Für die Schoko-Mousse:

Die Hälfte der Sahne aufkochen und über die Schokodrops schütten. Kurz warten und dann die Schokolade glatt rühren. Anschließend die Masse kühl stellen. Die restliche Sahne steif schlagen und unterheben. Dann die Crème Double hinzufügen. 

Für die italienische Buttercreme:

Das Eiweiß mit 75 g Zucker steif schlagen und beiseite stellen. Die restlichen 300 g Zucker mit Wasser in einem Topf aufkochen, bis eine Temperatur von 116°C erreicht ist. Sobald die Temperatur erreicht ist, den Zuckersud in einem feinen Strahl unter die aufgeschlagene Eiweißmasse laufen lassen und in der Küchenmaschine kalt ausschlagen.

Die weiche Butter bei mittlerer Geschwindigkeit portionsweise unter die nun erkaltete Baiser-Masse geben, bis eine glatte Masse entsteht.  

Fertigstellung:

Den Öl-Nussboden mit einem Tortenschneider in drei Teile schneiden. Die Zwetschgenmarmelade mit Zirbenschnaps und etwas Wasser verflüssigen und die drei Böden tränken. Den mittleren Boden mit einem kleineren Tortenring (Ø10cm) in der Mitte ausstechen, so dass ein Kuchenring entsteht. In einem Ø20cm-Backring nun die Torte folgendermaßen schichten: Den unteren Boden einsetzen und mit einer dünnen Schicht Schoko-Mousse bestreichen, darauf den ausgestochenen Kuchenring gesetzt. Den Walnuss-Baiser-Boden zurechtschneiden (Ø10cm), in den Kuchenring setzen und mit einer dünnen Schicht Schoko-Mousse bestreichen. In die Mitte ( auf den bestrichenen Baiser-Boden) nun  das festgewordene Birnen-Mousse setzen und den nun gefüllten Boden vollständig mit Schoko-Mousse bedecken. Mit dem letzten Boden die Torte abschließen und mit Schoko-Mousse bestreichen. Die Torte kurz kühl stellen.

Zum Schluss mit Hilfe einer Winkelpalette die Torte zweimal mit der italienischen Buttercreme einstreichen. Erneut kühl stellen und anschließend ringsherum die in unterschiedlichen Blautönen eingefärbten und ausgeschnittenen Fondant-Streifen anbringen. Die Torte zum Schluss mit Fondant-Elementen und essbaren Perlen ausdekorieren.

Exklusive Back-Tipps

Fan werden

Enies Backtipps