- Bildquelle: SAT.1/Claudius Pflug © SAT.1/Claudius Pflug

Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN ANANAS-KOKOS-ÖLTEIG
4 ScheibenAnanas (Dose), ungezuckert
60 gKokosflocken
4 Eier (Gr. L)
170 gZucker
1 Tahiti-Vanilleschote
200 mlKokosmilch
200 mlKeimöl
2 ELAnanassaft (Dose)
300 gDinkelmehl (Type 630)
0 ,5 PckWeinstein-Backpulver
0 FÜR DEN TAHITI-VANILLEPUDDING
500 mlMilch
1 Eigelb (Gr. L)
40 gSpeisestärke
40 gZucker
1 Tahiti-Vanilleschote
0 FÜR DIE ANANAS-MASCARPONE-SAHNECREME
250 gMascarpone
250 gSahne
1 ELPuderzucker
2 ELAnanassaft (Dose)
4 TLSan Apart
3 TLAnanas-Konfitüre
0 Lebensmittelgelfarbe, gelb
0 FÜR DIE DEKO
3 -4 ELgeröstete Kokosflocken
0 getrockneter Blütenmix, blau
0 Essbare Puderfarbe, gelb
Vorbereitungszeit: 60 Minuten
Kochzeit: 55 Minuten
Insgesamt: 115 Minuten

Poke Cake auf Ananas-Kokos-Ölteig: Rezept und Zubereitung 

Backzeit: 50-55 Minuten
Temperatur: 180°C Ober-/Unterhitze
Backform: 1x Kastenform (30cm)

Schritt 1: Für den Ananas-Kokos-Ölteig

Den Backofen vorheizen. Eine Kastenform mit Butter einfetten. Die Ananas-Scheiben auf den Boden der Kastenform legen. Die Kokosflocken leicht anrösten, bis sie eine goldgelbe Farbe bekommen. Etwa 2 EL der gerösteten Kokosflocken auf die Ananas-Scheiben streuen, den Rest für die Dekoration beiseitestellen.
Eier mit dem Zucker und dem Mark der Vanilleschote für 10 Minuten cremig aufschlagen. Die Kokosmilch, das Keimöl und den Ananassaft kurz einrühren. Das Dinkelmehl mit dem Weinstein-Backpulver sieben, zu der Masse geben und vorsichtig mit einem Rührbesen von Hand unterheben. Den fertigen Teig in die Kastenform füllen und auf mittlerer Schiene 50-55 Minuten backen. Den Kuchen dann 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, anschließend auf ein Gitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.

Schritt 2: Zubereitung des Tahiti-Vanillepuddings

Etwa 3 EL der Milch zusammen mit dem Eigelb und der Stärke in einem Messbecher verrühren. Die restliche Milch zusammen mit Zucker, Vanilleschotenmark und der Vanilleschote in einen Topf füllen und aufkochen. Dabei gelegentlich umrühren. Sobald die Milch aufgekocht ist, den Topf vom Herd nehmen, die Vanilleschote entfernen und die Eigelb-Stärke-Masse unter ständigem Rühren einrühren, bis ein Pudding entsteht. Den Pudding sofort in eine Schüssel umfüllen, mit Frischhaltefolie abdecken und vollständig auskühlen lassen. Anschließend den Tahitit-Vanillepudding in einen Spritzbeutel füllen und bis zur weiteren Verwendung beiseitelegen.

Schritt 3: Für die Ananas-Mascarpone-Sahnecreme

Mascarpone, Sahne, Puderzucker und Ananassaft aufschlagen. Nach ca. 1 Minute das San Apart nach und nach einrieseln lassen und so lange weiterschlagen, bis die Creme fester ist. Anschließend die Ananas-Konfitüre durch ein Sieb passieren und vorsichtig unter die Creme heben. Die Hälfte der Ananas-Mascarpone-Creme in eine separate Schüssel umfüllen und mit einigen Tropfen gelber Lebensmittelfarbe einfärben. Die gelbe Creme esslöffelweise zurück zur anderen Hälfte der Creme geben und dabei vorsichtig unterheben, sodass ein Marmoreffekt entsteht. Die Creme mit Frischhaltefolie abdecken und bis zur Verwendung kühlstellen.

Schritt 4: Fertigstellung

Den ausgekühlten Ananas-Kokos-Kuchen mit der eingebackenen Ananas-Seite nach unten auf die Servierplatte stellen. Mit der Spitze eines Holz-Kochlöffels jeweils 3 Löcher ca. Dreiviertel tief im Abstand von 1 cm auf der gesamten Länge des Kuchens einstechen. Die Löcher mit Tahiti-Vanillepudding befüllen. Anschließend die Ananas-Mascarpone-Sahnecreme oben auf den Kuchen aufdressieren und mit einem Spachtel leichte Wellen ziehen.

Schritt 5: Dekorieren

Die gerösteten Kokosflocken mit Puderfarbe leicht gelb einfärben. Mit den gelben Kokosflocken und dem blauen Blütenmix den Kuchen ausdekorieren.

Der Clip zum Rezept:

Schau Dir jetzt Folge 3 von "Das große Backen" 2021 an:

Weitere Rezepte aus der Sendung