Es geht in die zweite Runde von "Das große Promibacken" 2021! Moderatorin Enie van de Meiklokjes verspricht: "Das, was heute hier gebacken wird, haben Sie noch nie probiert, denn wir erfinden alles neu. Wir muten unseren Promis heute richtig viel zu." Nachdem letzte Woche als Erste die Schauspielerin Barbara Wussow gehen musste, stehen heute noch sieben Promis an den Backblechen. "Und ich bin noch dabei, jawoll!", freut sich Jürgen Milski. "Wer hätte das gedacht?" Aber wie lange kann er sich unter den prominenten Hobby-Bäckern noch behaupten?

In der Preview: Backen ist Interpretationssache

Schwarzwälder Kirschtorte: "Ein geiles Zeug!"

Dieses Mal müssen die Promis die Schwarzwälder Kirschtorte neu interpretieren, doch die Zeit spielt wieder gegen sie. Jürgen Milski kommt ein wenig ins Schwimmen: "Wenn du früher im Chemie-Unterricht gut aufgepasst hast, dann bist du hier ganz weit vorne", analysiert er. "Leider habe ich bei Chemie immer gefehlt." Luca Hänni fällt glatt ein ganzes Ei in die Schüssel. Pascal Heins dagegen scheint mit seiner Arbeit sehr zufrieden zu sein: "Sieht das überragend aus, oder?", stellt er fest und freut sich. "Ein geiles Zeug!"

Die Zutaten geben Rätsel auf

Auch die technische Prüfung stellt die Promis vor Herausforderungen. Als alle ihre Zutaten dafür in Augenschein nehmen dürfen, sind die Augen erst einmal groß. "Ach du Schei*e", entfährt es Franziska Knuppe beim Anblick der bunten Mischung an Produkten.

Jürgen Milski: "Das geht für mich nicht zusammen"

"Hier stehen Sachen vor mir, da wusste ich noch nicht mal, dass es die gibt", sagt Pascal Heins ratlos. Was, um Himmels willen, ist zum Beispiel Brotklee? "Ziemlich verwirrend, diese Zutaten", findet Jürgen Milski: "Honig und Zwiebeln, passt ja für mich überhaupt nicht. Honig tue ich morgens auf mein Brötchen und Zwiebeln abends auf mein Mett."

>> Mehr zu Jürgen Milski 

Ob Jürgen es doch noch schafft, Honig und Zwiebeln zu einem überzeugenden Gesamtkunstwerk zu verarbeiten, siehst du heute Abend um 20:15 Uhr in SAT.1 und auf Joyn.