Teilen
Merken
Das große Promibacken

Rezept: Samis 'Leuchtende Chemietonne'

Staffel 3Episode 220.02.2019 • 20:15

Samis 'leuchtende Chemietonne' ist eine köstliche Komposition aus einem Vanille-Sandkuchen mit Maracuja-Gelee, frischen Himbeeren, Mango, Mango-Buttercreme und Schokosplittern. Was sagt die Jury zu Samis Kunstwerk? Das ganze Rezept gibts unter dem Video.

Zutatenliste:

Vanille-Sandkuchen-Boden:

  • 500 g Butter
  • 11 Eier
  • 500 g Zucker
  • 240 g Mehl
  • 180 g Speisestärke
  • 30 g Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote (Mark)

 

Maracuja-Gelee:

  • 250 g Maracuja-Püree
  • 5 Maracujas
  • 250 g Gelierzucker 1:1

 

Mango-Buttercreme:

  • 600 ml Mangosaft
  • 60 ml Zitronensaft
  • 135 g Zucker
  • 1 Vanilleschote (Mark)
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Stärke
  • 4 Eigelbe
  • 420 g Butter

 

Fruchteinlage:

  • 250 g Himbeeren
  • 1 Mango

 

Schokosplitter:

  • 170 g Kuvertüre, Vollmilch

 

Buttercreme-Einstrich:

  • 400 g Butter
  • 500 g Puderzucker

 

Dekoration:

  • Fluoreszierende Dekorfarben und -Puder (z.B. Rolkem)
  • 1000 g Fondant, schwarz
  • 600 g Fondant, grau
  • 100 g Fondant, gelb
  • 50 g Fondant, weiß

 

Eiweißspritzglasur-Dekoration:

  • 2 Eiweiße
  • 600 g Puderzucker
  • Fluoreszierende Dekorfarben und -Puder (z.B. Rolkem), grün, blau, orange, gelb
  • Lebensmittelgelfarbe, schwarz

Backzeit: 15 Minuten / 15-20 Minuten

Temperatur: 200°C Umluft / 175°C Umluft

Backform: 3 x Ø 15cm Springform, 1 x 20cm x 20cm Backform

 

Für den Vanille-Sandkuchen-Boden:

Die Butter mit dem Zucker in der Küchenmaschine schaumig schlagen. Dann alle trockenen Zutaten mischen und abwechselnd mit den Eiern unter die Butter-Zucker-Masse rühren.

 

Die Böden der Backformen einfetten und den fertigen Teig auf die 4 Formen verteilen. Den Vanille-Sandkuchen nun für 15 min bei 200°C Umluft backen. Anschließend die Temperatur auf 175°C reduzieren und für weitere 15-20 min backen.

Nach dem Backen die Böden vollständig auskühlen lassen.

 

Für das Maracuja-Gelee:

Währenddessen das Maracujapüree und das Innere der Maracujas in einen Topf geben und zusammen mit dem Gelierzucker unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Das Ganze etwa 3 min kochen und rühren, anschließend kühlstellen.

 

Für die Mango-Buttercreme:

Etwas von dem Mangosaft mit dem Zucker, dem Vanillemark, dem Salz, der Stärke und dem Eigelb in einem Topf verrühren, bis alle Zutaten gut vermengt sind. Nun den restlichen Mangosaft und den Zitronensaft zufügen.

Unter ständigem Rühren das Ganze bei mittlerer Hitze zu einem Pudding aufkochen. Anschließend den Mango-Pudding zum schnelleren Abkühlen auf ein Backblech geben, mit Frischhaltefolie abdecken und direkt kühl stellen.

In der Zwischenzeit die zimmerwarme Butter in der Küchenmaschine für 4-5 min weißcremig aufschlagen.

Den abgekühlten Mango-Pudding durch einen Haarsieb streichen, um mögliche Klümpchen zu entfernen. Nun in der Küchenmaschine den Pudding esslöffelweise unter die schaumige Butter rühren und anschließend beiseite stellen (nicht kühl stellen, damit die Mango-Buttercreme nicht zu fest wird).

 

Für die Schokosplitter:

Die Hälfte der Vollmilchkuvertüre über einem Wasserbad vorsichtig schmelzen lassen. Nun die restliche Vollmilchkuvertüre dazu geben und das Ganze auf 33°C temperieren.

Die temperierte Schokolade für die Schichtung der Torte bereitstellen.

 

Für den Buttercreme-Einstrich:

Für die Dekoration die Butter und den Puderzucker zu einer Buttercreme aufschlagen.

 

Für die Schichtung:

Die ausgekühlten Böden aus den Backformen lösen und jeden Boden einmal waagerecht teilen, so dass insgesamt sechs runde und zwei eckige Bodenschichten entstehen.

Auf die erste runde Bodenschicht etwa 2-3 EL Maracuja-Gelee verteilen. Dann etwa 4 EL Mango-Buttercreme gleichmäßig darauf streichen. Jetzt ein paar Mangowürfel und Himbeeren einstreuen und mit der flüssigen Vollmilchkuvertüre ein Gitter darauf garnieren. Dann den nächsten Boden auflegen und die Schichtung so oft wiederholen, bis mit der letzten runden Bodenschicht abgeschlossen wird.

Die Schichtung mit den eckigen Bodenschichten wiederholen. Beide fertig geschichteten Torten in die Kühlung stellen, bis die Buttercreme fest wird.

Nun die gekühlten Torten mit der Einstrich-Buttercreme dünn bestreichen und mit Hilfe einer Teigkarte die Ränder glattziehen. Die eingestrichenen Torten erneut kühl stellen.

 

Für die Fertigstellung:

Die runde Torte sauber mit schwarzem Fondant eindecken. Aus übrig gebliebenem Fondant vier dünne Stränge rollen und diese horizontal wie bei einer Tonne an der Torte anbringen.

Die eckige Torte mit grauem Fondant sauber eindecken.

Nun die eckige Torte mit dicken Strohhalmen oder Tortenstützen ausstatten und ein rundes Cakeboard darauf setzen. Nun die runde Torte vorsichtig auf das Cakeboard stellen und das Ganze erneut kühlen.

 

Für die Eiweißspritzglasur-Dekoration:

Das Eiweiß mit dem Puderzucker zu einer dickflüssigen Eiweißspritzglasur verrühren. Einen halben Becher davon für die spätere Verwendung beiseite stellen. Nun die große Menge Eiweißspritzglasur mit der gelben und der grünen fluoreszierenden Dekorfarbe einfärben. Eingefärbte Eiweißspritzglasur in einen Spritzbeutel umfüllen und vorsichtig am Rand der Torte herunterlaufen lassen. Sofort kühl stellen.

 

Die beiseite gestellte Eiweißspritzglasur auf drei Schälchen verteilen: eines mit schwarzer Lebensmittelfarbe einfärben, eines weiß belassen und das dritte Schälchen mit blauer fluoreszierender Dekorfarbe einfärben. Alle drei Glasuren in kleine Spritzbeutel abfüllen.

Das gelbe Fondant dünn ausrollen und ein 10x5 cm großes Rechteck ausschneiden. Auf das gelbe Rechteck mit der schwarzen Spritzglasur: „Vorsicht Promibäcker“ oder ähnliches schreiben und mit weißer Eiweißspritzglasur auf die schwarze Torte kleben.

Das weiße Fondant mit orangefarbener fluoreszierender Dekorfarbe einfärben und zu einem Warnkegel formen. Mit der weißen Eiweißspritzglasur horizontale Streifen aufdressieren und die Warnkegel anschließend auf die eckige Torte stellen.

Mit der blauen Eiweißspritzglasur chemische Formeln auf die eckige Torte schreiben.