Teilen
Merken
Das große Promibacken

Rezept: Evis "Meine Kraftquelle"

Staffel 3Episode 620.03.2019 • 20:15

Finale: Das bedeutet Meisterleistung. Evi bäckt einen Baumstamm gefüllt mit einer Safran-Sandmasse mit beschwipster Birnen-Buttercreme, frischen Birnen, Tannenhonig-Zirbenlikör-Ganache und Walnuss-Crunch. Doch reicht diese Kombination, um das Finale zu gewinnen? Das Rezept zum Topsy Turvey gibt es unter diesem Video.

Zutatenliste

Sarfran-Sandmasse:

  • 800 g Butter
  • 600 g Zucker
  • 16 Eier
  • 600 g Mehl
  • 4 TL Backpulver
  • 300 g Stärke
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL (ca. 0,5g) Safranfäden
  • 25 ml Wasser

     

Birnen-Buttercreme:

  • 1750 g Birnenpüree
  • 133 g Puddingpulver
  • 140 g Zucker
  • 5 EL Williams Christ Likör
  • 1050 g Butter

     

Tannenhonig-Zirbenlikör-Ganache:

  • 140 g Sahne
  • 150 g Kuvertüre, Zartbitter
  • 300 g Kuvertüre, Vollmilch
  • 20 g Butter
  • 120 g Zirbenlikör
  • 50 g Tannenhonig
  • 1 Tahiti-Vanilleschote (Mark)

 

Walnuss-Crunch:

  • 90 g Walnüsse
  • 100 g Zucker
  • 1 EL Butter

 

Fruchteinlage:

  • 2 Birnen

 

Dekoration:

  • 200 g Kuvertüre, Vollmilch
  • 600 g Kuvertüre, Zartbitter
  • Lebensmittelgelfarbe grün
  • 50g Fondant, rot
  • 50g Fondant, dunkelbraun
  • 40g Fondant, braungrau
  • 50g Fondant, grün
  • 50g Fondant, gelb
  • 40g Fondant, weiß
  • Eiweißspritzglasur

  

Mein Rezept

Backzeit: 25-35 Minuten

Temperatur: 180°C Umluft

Backform: 2x Ø 12cm Backring, 2x Ø 16cm Backring, 2x Ø 20cm Backring

 

Für die Safran-Sandmasse:

Die Safranfäden in 25 ml heißem Wasser einweichen.

Dann die Butter, den Zucker und das Salz in der Küchenmaschine schaumig rühren. Die Eier nach und nach hinzugeben. Das Mehl, die Stärke und das Backpulver mischen, zur Butter-Zucker-Masse geben und das Ganze so lange miteinander verrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Dann den eingeweichten Safran hinzufügen und gut untermengen.

Die fertige Sandmasse auf die 6 Backringe aufteilen und bei 180°C Umluft für ca. 25-35 min backen.

 

Für die Birnen-Buttercreme:

150 g des Birnenpürees mit dem Puddingpulver verrühren und das restliche Püree mit dem Zucker aufkochen. Dann die Puddingpulver-Mischung in das aufgekochte Püree einrühren zusammen erneut aufkochen, bis die Masse andickt. Nun den Williams Christ Likör hinzugeben und die fertige Birnenpudding-Masse kalt stellen.

Nun die Butter schaumig schlagen und nach und nach den abgekühlten Pudding hinzugeben, bis eine schöne cremige Konsistenz entsteht.

 

Für die Vanille-Zirbenlikör-Ganache:

Die Kuvertüre schmelzen.

Die Sahne mit dem Mark der Tahiti-Vanilleschote aufkochen und über die geschmolzene Kuvertüre geben. Wenn sich alles gelöst hat, die Butter unterrühren und zum Schluss Zirbenlikör und Tannenhonig hinzugeben und die Masse kaltstellen.

 

Für den Walnuss-Crunch:

Den Zucker in einer Pfanne karamellisieren. Dann die Butter einrühren und die Walnüsse hinzugeben. Wenn die Nüsse mit Karamell umhüllt sind, diese sofort auf ein Backpapier flach streichen und auskühlen lassen.

Anschließend den Walnuss-Crunch klein hacken.

 

Für die Fruchteinlage:

Die Birnen schälen, entkernen, in kleine Würfel schneiden und für die Schichtung bereitstellen.

 

Für die Schichtung:

Die abgekühlten Safranböden in Topsy Turvy Form zuschneiden und in der Mitte durchteilen. Die Böden mit der Birnen-Buttercreme füllen, Vanille-Zirbenlikör-Ganache in einen Spritzbeutel füllen und dünn eine Spirale auf die Birnen-Buttercreme dressieren. Dann Birnenwürfel und Walnuss-Crunch darauf verteilen. Den nächsten Boden darauf andrücken und so alle Torten bis zum Schluss schichten. Dabei etwas Buttercreme für die Dekoration übrig lassen. Abschließend die fertig geschichteten Torten kalt stellen.

 

Für die Fertigstellung:

Einen kleinen Teil der restlichen Birnen-Buttercreme grün einfärben.

Zum Rest der Birnen-Buttercreme etwas von der restlichen Kuvertüre geben, miteinander verrühren und anschließend alle Torten außen mit der Schokobuttercreme einstreichen und kühlen. Dann die einzelnen Torten vorsichtig aufeinander stapeln.

 

Für die Dekoration:

Für die Schokoladen-Dekoration die Zartbitterkuvertüre schmelzen und auf 31°C temperieren. Die Kuvertüre auf 2 Backpapierbögen aufstreichen und bevor die Kuvertüre komplett aushärtet die Bögen jeweils zusammenrollen.

Die ausgehärtete Schokolade aus dem Papier rollen und die Bruchstücke außen vorsichtig an der Torte anbringen, sodass eine Baumrinden-Optik entsteht.

Dann die Vollmilchkuvertüre schmelzen, auf 30°C temperieren und damit die Zwischenräume der Schokoladenrinde einstreichen. Solange die Kuvertüre noch nicht angetrocknet ist bereits den Fondant-Efeu ankleben. Dann die zuvor aus Fondant hergestellte Dekoration aus Pilzen, Eicheln und Blumen auf der Torte verteilen und zum Schluss die grüne Buttercreme mit einer Grastülle punktuell auf die Torte dressieren.