Die perfekte Minute
Fr 04.03.2011, 20:15

Episode 2: Das Familien-Special

Wenn Sohn und Vater zusammen spielen, dann ist "Die perfekte Minute": In der zweiten Ausgabe der SAT.1-Spielshow kämpften Kinder zusammen mit ihren Eltern für eine "bessere Zukunft".
Max Tenta (14) aus dem bayrischen Mindelzell war mit Abstand der jüngste Teilnehmer der perfekten Minute. Ursprünglich hatte der 14-Jährige nur seinen Vater Werner (51) für die Show vorgesehen: "Vor einem Jahr hab ich die Sendung gesehen und gedacht, dass mein Vater das ganz gut könnte und ihn einfach angemeldet. Als er dann den Anruf bekam, war er völlig überrumpelt."
Die "Retourkutsche" folgte prompt: Der 51-jährige Sport- und Wirtschaftlehrer nahm seinen Sohn in die Pflicht und nominierte ihn zu seinem Spielpartner. Beim "Kartenblasen", "Büro-Tennis" oder "Gib Gummi" zeigte sich, dass das Team perfekt war! Mit einem unglaublichen Finish beim "Kartenblasen" erspielte Max für seine Familie 100.000 Euro! Die Unterstützung im Studio war den beiden sowieso sicher: Eine ganze Klasse hatte die Fahrt nach Köln auf sich genommen, um ihren Lehrer und Mitschüler anzufeuern.
 
Auch Diana Plischka (36, Kißlegg im Allgäu) räumte mit ihrem Vater Rainer (63, Osterspai bei Koblenz) kräftig ab. Von "Dosen stapeln" bis "Kartoffeln stechen" gelang ihnen fast alles. Ganz im Gegenteil zu den Pechvögeln des Abends: Das Frankfurter Tochter-Mutter-Gespann Marina (23) und Adele Mustacchio (41) schied gleich beim ersten Spiel aus: Sie verloren alle drei Leben beim "Brötchen stapeln".

Training

Für Fans