Die Ruhrpottwache

Fabian Köster

PK_FabianKöster
Wann hast Du deine Ausbildung bei der Polizei begonnen? 2008
Hast Du besondere Fähigkeiten oder eine Zusatzausbildung? Ausbildung als Funker (Einsatzsachbearbeiter) sowie Tutor für Polizei-Azubis
Was ist das Schöne an Deinem Beruf? Kein voller Schreibtisch, kein Alltagstrott - sondern die ständige „Ungewissheit“, was wohl der nächste Einsatz ist.
Was magst Du an Duisburg oder am Pott? Der Pott ist geil! Ehrliche, direkte und größtenteils lockere Menschen, die kein Blatt vor den Mund nehmen.
Wie würdest Du Dich selbst bei der Arbeit beschreiben? Ein entspannter, nicht mit Sprüchen geizender und konsequenter Polizist.
Dein Berufswunsch als Kind? Da gab es einige – hauptsächlich aber Feuerwehrmann!
Wie schaltest Du nach schwierigen Einsätzen ab oder wie findest Du wieder in den Alltag? Reden, reden, reden… auch gerne mit Menschen, die nicht bei der Polizei sind.
Hast Du ein bestimmtes Ritual vor besonderen Einsätzen oder einen Glücksbringer? Nein. Wenn besondere Einsätze kommen, hat man meist keine Zeit, um noch einem Ritual nachzugehen.
Hast Du einen Tipp an unsere Zuschauer? Wann sollte man die Polizei rufen? Natürlich in jeglichen Notlagen! Und natürlich auch, wenn einem Personen, Fahrzeuge oder andere Beobachtungen schlichtweg atypisch und / oder unnormal erscheinen.
Hast du dich bei der Arbeit schon mal verletzt? Zum Glück nicht schwer! Auch wenn das beispielsweise mit einem Dachziegel, der bei einem einstürzenden Dach nach Wohnungsbrand auf meinen Kopf flatterte, ganz schön knapp war!
Welche Sprachen sprichst Du? Englisch, Französisch… und natürlich Ruhrpöttisch J
Was macht einen guten Polizisten aus? Ein Bauchgefühl für brisante oder brenzlige Situationen und die Eier, Einsätze nicht unbedingt nach Lehrmanual zu lösen, sondern möglichst locker und bestimmt nach einer gemeinsamen Lösung zu suchen.

Ab in den Foodtruck!

Fan werden