Die Ruhrpottwache

Lucas Becker

POK_LucasBecker
Wann hast Du deine Ausbildung bei der Polizei begonnen? 2009
Was ist das Schöne an Deinem Beruf? Mein Beruf ist meine Überzeugung. Er erfüllt mich und ich leiste meinen Beitrag.
Was magst Du an Duisburg oder am Pott? Borussia Dortmund!
Wie würdest Du Dich selbst bei der Arbeit beschreiben? Ich bin auf den Punkt professionell und nicht Lucas, sondern: Ich bin Polizist. 
Dein Berufswunsch als Kind? Polizist
Wie schaltest Du nach schwierigen Einsätzen ab oder wie findest Du wieder in den Alltag? Ich regeneriere zu Hause mit Freunden und Familie. Ich habe meinen Sport und sammele so wieder Energie.
Hast Du ein bestimmtes Ritual vor besonderen Einsätzen oder einen Glücksbringer? Nein
Hast Du einen Tipp an unsere Zuschauer? Wann sollte man die Polizei rufen? Beim Erkennen von Straftaten sollte man definitiv die Polizei rufen - sich aber selbst nicht in Gefahr bringen.
Hast du dich bei der Arbeit schon mal verletzt? Nein
Welche Sprachen sprichst Du? Deutsch, Englisch
Dein Lebensmotto? Nimm alles mit, was geht. Im Alter zurückschauen und Sachen bereuen oder sich ärgern, weil man bestimmte Sachen aus welchen Gründen auch immer nicht getan hat – das ist der größte Fehler, den man begehen kann.
Was macht einen guten Polizisten aus? Professionelles Auftreten, rechtssicheres Handeln, Fitness und ganz wichtig: Man muss dem Bürger und dem Gegenüber vermitteln, dass man kann ihn beschützen kann und dementsprechend muss man auch handeln.
Wenn Du einen Wunsch frei hättest, was würdest Du Dir wünschen? Ich bin wunschlos glücklich!

Ab in den Foodtruck!

Fan werden