Eins gegen Eins
Mo 12.03.2012, 23:30

Thema: Präsident, Kanzlerin und Abgeordnete - Verdienen unsere Politiker zu schlecht?

Hoteleinladungen, Meilenaffären, Gratisurlaube - immer wieder geraten Politiker in die Schlagzeilen, weil sie sich dem Verdacht der Bestechlichkeit ausgesetzt haben. Aber wie kommt es dazu? Sind die Verlockungen zu groß? Ein Bundestagsabgeordneter bekommt derzeit rund 8.000 Euro im Monat an Diäten. "Eins gegen Eins"-Moderator Claus Strunz stellt deshalb die Frage: Präsident, Kanzlerin und Abgeordnete - Verdienen unsere Politiker zu schlecht?

Ein klares "Ja" kommt von Ex-Ministerpräsidentin Heide Simonis (SPD) und Jürgen Koppelin, Haushaltsexperte der FDP. Ein eindeutiges "Nein" erwidern: Der ehemalige EnBW-Chef Utz Claassen und der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt.

Mit dieser Sendung startet "Eins gegen Eins" in die dritte Staffel mit insgesamt zehn neuen Folgen. Klar, konkret, kontrovers - bei dem wöchentlichen Polit-Talk in SAT.1 zählen nur eindeutige Aussagen. Im Duell der Argumente gibt es keine Phrasen und Ausreden.

Video zur Episode

Weitere beliebte Sendungen

Vier Hobby-Heimwerker-Pärchen stehen vor einer Do-it-Yourself-Challenge: Die Kandidaten geben ihr geliebtes Eigenheim in die Hände von ihnen völlig...

Mehr lesen

Jetzt downloaden!