"Ich muss heute nicht mehr jedem gefallen - das macht mein Leben viel einfacher!" (Quelle: Bild.de)

Als Tochter des Schauspielers Edwin Noel und der Tanzpädagogin Barbara Haselbach wächst Muriel Baumeister in einer Familie auf, in der darstellende Kunst große Bedeutung hat. Mit 16 steht sie für ihre erste TV-Serie ("Ein Haus in der Toscana") vor der Kamera. Nach dem Abitur studiert Muriel Sozialpädagogik, bricht die Ausbildung aber ab, um sich ganz der Schauspielerei zu widmen.

Sie bewährt sich in vielen Genres, spielt romantische Komödie genauso überzeugend wie Thriller und Drama. 1991 erhält Muriel Baumeister einen Telestar, 1993 wird sie als beste Nachwuchsdarstellerin mit der "Goldenen Kamera" ausgezeichnet.

Bis 1998 ist Muriel Baumeister mit dem Schauspieler Rainer Strecker verheiratet (der gemeinsame Sohn Linus wird 1994 geboren). Danach führt sie einige Jahre eine Beziehung mit dem Schauspieler Pierre Besson (die gemeinsame Tochter Frieda wird 2006 geboren). Im Dezember 2014 bringt Baumeister ihr drittes Kind, Tochter Ava Pipina, zur Welt. Das Leben als allein erziehende Mutter hat Baumeister mit ihren Ex-Männern vorbildlich geregelt: "Wir sind immer noch irgendwie eine gut funktionierende Familie, auch wenn wir nicht alle zusammenleben." (klamm.de)

Muriel Baumeister spielt Britta in der SAT.1-Serie "Frauenherzen".

Filmografie (Auswahl)

2015: Frauenherzen (Serie)
2014: Tatort: Weihnachtsgeld (TV)
2012: Ein Sommer in den Bergen (TV)
2011: Glücksbringer (TV)
2009:  Kreuzfahrt ins Glück (TV)
2008: Bis dass der Tod uns scheidet (TV, Foto)
2005: Bis in die Spitzen (TV)
2003: Nur Anfänger heiraten (TV)
2001: Das Leben meines Vaters (TV)
1999: Sturmzeit (TV)
1997: Knockin' On Heaven's Door (Kino)
1995: Die Versuchung - Der Priester und das Mädchen (TV)
1992-1993: Der Landarzt (TV)
1990-1994: Ein Haus in der Toscana (TV)

Muriel Baumeister: Mehr Facts & Bilder