Jeder weiß, Mütter sind die Besten. Sie helfen uns in jeder Lebenssituation und egal wie aussichtslos die Lage scheint - sie kriegen es einfach immer wieder hin. Zwar sagt man, Mutter-sein ist der schönste Job der Welt, aber er kostet auch ganz schön viel Kraft. Auch dass das Mama-Leben einem Vollzeitjob entspricht, ist nichts Neues.

Jetzt hat eine US-Studie der amerikanischen Saftmarke Welch's sogar herausgefunden, dass Mamas viel mehr leisten - nämlich entsprechend 2,5 Vollzeitjobs.

Für die Studie wurden 2000 amerikanische Mütter befragt, die Einblicke in ihren Alltag gaben. Die Kinder der Teilnehmerinnen waren fünf bis zwölf Jahre alt.

Im Durchschnitt beginnt eine Mutter um 6.32 Uhr morgens mit ihrer Arbeit und ist erst um 20.31 Uhr abends fertig. Geregelte Mittagspausen oder Zeit für sich gibt es nicht.

Pro Tag kommen Mütter also auf 14,08 Arbeitsstunden. Respekt! Die Forscher stellten zudem fest, dass eine Mutter im Durchschnitt gerade mal eine Stunde pro Tag für sich hat.

Am Ende einer Woche beläuft sich die Arbeitszeit auf ganze 98 Stunden, das ist mehr als doppelt so viel, wie bei einem normalen Job.

Also liebe Mamas da draußen: Ihr seid wirklich die Besten!