Zutaten fürPortionen

1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Olivenöl
300 gRisotto-Reis
70 mlWeißwein
1 Dose Safran
12 Riesengarnelen (mit Schale)
1 Zweig Thymian
1 Zweig Rosmarin
50 gButter
8 halbierte Kirschtomaten
1 Salz
1 schwarzer Pfeffer
1 Priese Chilipulver
70 gParmesan am Stück
½ Bio Zitrone
1 Bund Basilikum
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Insgesamt: 50 Minuten

Safran-Risotto mit Riesengarnelen: Rezept & Zubereitung

Zuerst einen großen Topf aufstellen und die Brühe darin erhitzen. Sie sollte während des ganzen Kochvorgangs heiß bleiben.

Die Zwiebel und eine Knoblauchzehe schälen und sehr fein würfeln.

2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln und die Knoblauchwürfel hineingeben. Alles glasig anschwitzen, dann den Reis dazugeben und ca. zwei Minuten lang weiter anschwitzen. Nun das Ganze mit dem Weißwein und anschließend mit einer Kelle Brühe ablöschen.

Für das Risotto nach und nach immer wieder eine Kelle Brühe unter Rühren hinzufügen, bis all die Flüssigkeit vom Reis aufgenommen worden ist. Zwischendurch den Safran hinzufügen. Der Reis sollte noch bissfest, aber sehr matschig sein. Er wird durch die Butter und den Käse nachher noch fest. Also lieber eine Kelle Brühe mehr als weniger.

Während das Risotto köchelt, die Garnelen schälen und entdarmen. Das Schwanzstück zur Deko ruhig dranlassen. Nun etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Garnelen sowie die zweite Knoblauchzehe (angedrückt), den Rosmarin und den Thymian hineinlegen und kurz und kräftig anbraten. Dann einen Esslöffel Butter, die halbierten Tomaten, Salz, Pfeffer und Chili dazugeben und alles schwenken.

Wenn das Risotto fast fertig ist, den Parmesan fein reiben. Wieder Rühren und zum Schluss den Parmesan mit der Butter zum Reis geben. Nicht mehr kochen lassen. Das Risotto nun nur noch mit etwas Zitronenabrieb sowie Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Anrichten eine Kelle Risotto in einen tiefen Teller geben, Garnelen aufsetzen und Tomaten darauf verteilen. Wer mag, gibt noch Parmesanspäne und etwas Basilikum oben drauf.

Guten Appetit!