Zutaten fürPortionen

4 St.Entenbrust, weibl.
2 El.Honig
1 El.Sojasauce
1 -2 St.Chilischoten
6 ZweigeRosmarin
500 gKürbis ( Butternuß, Muskatkürbis ….)
50 gIngwer
1 St.Knoblauchzehe, gewürfelt
1 St.roter Paprika
2 Tl.Currypulver
1 St.Zitrone
200 gCreme Fraiche
500 gkleine festkochende Kartoffel
Vorbereitungszeit: 45 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Insgesamt: 75 Minuten

Die Zubereitung: So geht´s

1. Die Kartoffel gut waschen, in kräftig gesalzenem Wasser, bissfest garen und halbieren. Den Kürbis von Schale und Kernen befreien, grob raspeln, salzen und zur Seite stellen. Die Paprika halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Den Ingwer und eine Knoblauchzehe schälen und in sehr kleine Würfel schneiden, den Rosmarin zupfen und die Hälfte davon klein schneiden.

 

2. Die Entenbrüste von Sehnen und überschüssigen Fett befreien. Die Hautseite leicht routenförmig einschneiden (Fleisch sollte nicht verletzt werden) und die Abschnitte, in einem kleinen Topf, goldbraun anbraten, das Fett abgießen und mit etwas Wasser auffüllen. Nun Chili / Honig / Sojasauce dazu geben, sirupartig einkochen und passieren. Die Brüste würzen (Koriander/ Pfeffer), auf der Hautseite (ohne Fett) knusprig anbraten, auf ein Backofengitter setzen und bei 140°C (Ober.- Unterhitze) ca. 12 min. in den Backofen schieben.

 

3. Inzwischen den Kürbis in ein Geschirrtuch einschlagen und die Flüssigkeit ausdrücken, diese bitte auffangen. Nun Paprikawürfel, Ingwer, Knoblauchwürfel, geschnittener Rosmarin, Currypulver in Olivenöl anschwitzen, salzen, Honig zugeben, Kürbis zugeben und bei schwacher Hitze ca. 4 min weiterdünsten. Die Kartoffel, in der Entenpfanne, mit dem Rosmarin anbraten und abschmecken. Das Kürbiskraut mit Creme fraiche vollenden, mit Salz, Zimt, Pfeffer, Tabasco, Zitronensaft abschmecken.

Jetzt die Hautseite der Entenbrüste mit der Honig- Chili- Marinade einpinseln. Kurz vor dem Servieren die Ente bei Oberhitze / Flachgrillfunktion gratinieren (danach kurz ruhen lassen), die Ente aufschneiden (salzen nicht vergessen) und auf den Beilagen anrichten.

Tipp

Als Garnitur eignen sich geröstete Kürbiskerne und Kürbiskernöl perfekt.