Frühstücksfernsehen

Thai-Curry mit Meeresfrüchten

Aufwärmen von Innen. Mit ordentlich viel Chili wird euch durch das würzige Thai-Curry richtig heiß.

22.11.2017
thaicurry
Zutaten für Portionen
1 Pck. TK-Meeresfrüchte (500 g)
1 Zwiebel
1 Stück frischer Ingwer (ca. 1 cm)
2 EL Öl
2-3 TL rote Currypaste
100 ml cremige ungesüßte Kokosmilch (Dose)
100 ml Gemüsebrühe
1 Prise Salz, Chili und Pfeffer
2 TL Limettensaft
450 g TK-Mischgemüse (z. B. Brokkoli, Möhren, grüne Bohnen)
2 EL Cashewkerne

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Insgesamt:


Zubereitung:

  1. Meeresfrüchte in einem Sieb über einer Schüssel etwa 10 Minuten antauen lassen.
  2. Zwiebel und Ingwer schälen und kleinhacken.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Ingwer anschwitzen.
  4. Currypaste dazu und kurz mitdünsten. (Nicht zu lange sonst werden die Gewürze bitter!)
  5. Kokosmilch und Brühe dazugeben. Aufkochen und offen bei mittlerer Hitze ein paar Minuten einkochen lassen.
  6. Angetaute Meeresfrüchte waschen, trocken, mit Salz, Pfeffer und Limettensaft würzen und mit dem gefrorenen Gemüse in die Kokos-Sauce geben.
  7. Thai Curry zugedeckt bei mittlerer Hitze einige Zeit einkochen.
  8. Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.
  9. Die Cashewkerne grob hacken. Curry damit bestreut servieren. Dazu schmeckt Basmatireis.

Jetzt Fan werden

 

Rezepte

Kontakt