- Bildquelle: Getty Images Entertainment © Getty Images Entertainment

Kate ist schwanger: Im April ist es soweit

Nach dem entzückenden Prinz George (4) und seiner kleinen Schwester, Prinzessin Charlotte (2), erwarten Prinz William und seine Frau Catherine nun das dritte Kind. Zwar ist noch nicht bekannt, ob sich das Paar über einen Jungen oder ein Mädchen freuen darf, der Geburtsmonat wurde jedoch bereits vom Kensington Palace via Twitter veröffentlicht: Williams und Kates drittes Kind wird wohl im April 2018 auf die Welt kommen. Zwar kämpft Kate, wie bei ihren vorherigen Schwangerschaften auch, wieder einmal mit starker Übelkeit, sie lässt es sich dennoch nicht nehmen, den ein oder anderen öffentlichen Termin zusammen mit ihrem Mann wahrzunehmen. Aufgrund dieser stark ausgeprägten Morgenübelkeit verpasste Kate sogar die Einschulung von Söhnchen George, was wahrscheinlich auch ein Grund dafür gewesen ist, dass die Botschaft über den Nachwuchs bereits im September öffentlich gemacht wurde.

Kate: schwanger zur Hochzeit?

Wie wir mittlerweile wissen, findet die Hochzeit von Prinz Harry und seiner Meghan am 19. Mai 2018 auf Schloss Windsor statt. Wenn sich der royale Nachwuchs in Kates Bauch also nicht allzu viel Zeit lässt und der Geburtstermin richtig berechnet ist, sollte das Baby schon auf der Welt sein, wenn die beiden Verlobten vor den Traualtar treten. Ein Wermutstropfen für Kate wird allerdings bleiben: statt königlicher Robe wird die Wahl wohl auf ein Kleid mit Stillfunktion fallen müssen, mit dem sie sich jederzeit zurückziehen kann. Und auch Prinz William, der im Übrigen immer noch nicht offiziell als Harrys Trauzeuge bestätigt wurde, wird sich während der Hochzeitsfeier von Meghan und Harry liebevoll um seine kleine Familie kümmern, da sind wir uns sicher.

Kates Schwangerschaft und Meghans Hochzeit – der Grund für den Termin

Ursprünglich hätten es sich alle Beteiligten, vor allem aber der Palast, wohl etwas anders gewünscht. Eigentlich sollten die beiden Ereignisse für sich stehen und jeweils ihren Teil an Aufmerksamkeit erhalten. Doch nun wird Kates Schwangerschaft durch die aufregenden Hochzeitsvorbereitungen für Harry und Meghan überschattet. Aber warum entschied sich das Brautpaar für eine so schnelle Hochzeit? Gerade einmal gute sechs Monate verblieben nach Bekanntgabe der Verlobung für Vorbereitung und Organisation. Der Grund dafür liegt weniger an einer vermuteten Schwangerschaft von Meghan, als vielmehr am fortgeschrittenen Alter von Harrys Großeltern. Da sein Großvater, Prinz Philip, bereits ein stolzes Alter von 96 Jahren erreicht hat und auch die Queen mit ihren 91 Jahren glänzt, kam für Harry kein späterer Termin infrage. Da ihm seine royalen Großeltern sehr wichtig sind, wollte er lediglich dafür sorgen, dass sie auch möglichst gesund und fit an seiner Hochzeitsfeier teilnehmen können. Diese Tatsache macht die Auswahl des Hochzeitstermins dann doch etwas verständlicher.

Stiehlt die Hochzeit Kates Schwangerschaft die Show?

Auch wenn die Auswahl des Termins für die Trauung, die ganz England in Atem hält, etwas ungünstig gewählt wurde, so könnte dies auch für Kate von Vorteil sein. Da der gesundheitliche Zustand der Herzogin von Cambridge aufgrund der Schwangerschaft hin und wieder mal ins Wanken gerät, dürfte sie in solchen Momenten für eine Schwägerin recht dankbar sein. Da sich aktuell alles auf die anstehende Royal Wedding konzentriert, bleibt dem Ehepaar William und Kate dann vielleicht doch der ein oder andere Moment, den die beiden in Ruhe genießen können. So eine PR-erfahrene Schwägerin wie Meghan kann auch ihre Vorteile haben. Und laut eines Insiders sollen sich die beiden Damen durchaus gut verstehen. Kein Wunder, da sich auch William und Harry schon als Kinder sehr nahestanden. Wir dürfen uns also in diesem Frühling auf zwei aufregende Großereignisse im britischen Königshaus freuen und werden Sie hierzu regelmäßig in SAT.1 auf dem Laufenden halten!