Meghan Markles Brautkleid stand während der Royal Wedding am 19. Mai 2018 im Fokus des weltweiten Interesses. Alle Zuschauer waren gespannt, in was für einem Kleid der Hollywood-Star Prinz Harry das Ja-Wort in der St.-Georgs-Kapelle auf dem Gelände von Schloss Windsor 50 Kilometer südlich von London geben wird.

Meghan erschien in einem weißen Seiden-Kleid von Givenchy.

Bei der Royal Wedding gab es einige schlimme Outfits bei den Gästen

Aber die "Suits"-Darstellerin war nicht die Einzige, deren Outfit während der Hochzeit genau unter die Lupe genommen wurde. Auch die anwesenden Gäste wurden von den Zuschauern genau beäugt. Und so mancher Look sorgte für mächtig Getuschel. Denn es waren nicht nur schöne Kleider und Co. dabei. 

Tennis-Star Serena Williams erschien bei der Zeremonie mit einem auffälligen Kopfschmuck, der so manchem Gast in der Kirche den Blick auf das Brautpaar versperrt haben dürfte. 

Prinz Harrys Cousine Eugenie kam dagegen in einem etwas zu kurz anmutenden, lilafarbenen Kleid in die Kirche.

Meghan Markles ehemalige Schauspielkollegin Sarah Rafferty wählte ein dunkles Kleid, das wohl besser zu einer Trauerfeier statt zu einer Hochzeit gepasst hätte. 

Die schlimmsten Outfits von Harrys und Meghans Hochzeitsgästen zeigen wir euch oben im Video!

Das könnte euch auch interessieren:
Royal Wedding: Das waren die schönsten Kleider der Gäste