In weniger als zwei Wochen steht die royale Hochzeit von Prinz Harry und der Schauspielerin Meghan Markle an. Seit der Verlobung warten alle Fans täglich auf neue Hochzeits-Details, insbesondere auf das wohl best gehütete Geheimnis: Meghans Brautkleid.

Jetzt gibt es endlich ein paar Updates dazu. Laut der britischen „Daily Mail“ wird das Hochzeitskleid von der britischen Edel-Marke Ralph & Russo designt. Das Kleid soll in aufwändiger Handarbeit gefertigt worden und mit auffälligen Perlen bestickt sein.

Das ist natürlich nicht umsonst: Ganze 113.000 Euro soll das Designerstück kosten. "Es klingt viel, aber es geht um die Hochzeit des Jahres und hunderte Stunden Arbeitszeit sind in die Herstellung davon geflossen, davon fast alles Handarbeit", wird die Quelle zitiert.

Doch im Vergleich zu der Hochzeitrobe von Herzogin Kate ist Meghans Wahl immer noch ein Schnäppchen. Ihr Kleid wurde von der Modedesignerin Sarah Burton entworfen und kostete über 300.000 Euro.

Schon für ihr Verlobungsfoto entschied sich Meghan für ein 60.000 Euro-Outfit des britischen Labels „Ralph & Russo“. Außerdem wird die Schauspielerin zwei Kleider an ihrem großen Tag tragen, eins für die Zeremonie und ein weiteres für die anschließende Party.

Wie der Kensington Palast auf Twitter bekannt gab, werden sie in ein paar Tagen die finalen Informationen zum Hochzeitslook von Meghan Markle veröffentlichen. Prinz Harry will sich übrigens ganz traditionell überraschen lassen und das Kleid zum ersten Mal am Altar sehen.