Viele von uns nehmen an heißen Tagen eine Wasserflasche mit ins Auto. Das ist auch wirklich sehr vorbildlich, denn bei solchen Temperaturen sollten wir sehr viel trinken! Nach der Fahrt wird in den meisten Fällen diese Flasche im Auto gelassen und wohlmöglich steht der Wagen dann auch noch in der prallen Sonne. Wie gefährlich das sein kann, musste ein Amerikaner selbst überraschend feststellen. Als der Mann zu seinem Auto ging, sah er wie Rauch aus diesem quoll. Als er seinen Wagen untersuchte, stellte er fest, dass es neben seiner Wasserflasche extrem rauchte und sich schon eine kleine Flamme entzündet hatte.

Wasserflasche kann Brand verursachen

Experten erklärten die Flamme folgendermaßen: Eine Plastikflasche gefüllt mit Wasser kann an sonnigen Tagen wie eine Lupe funktionieren und bündelt die Sonnenstrahlen. Im schlimmsten Fall kann es dann zu einem Brand im Auto führen! Doch dieser Gefahr kann jeder ganz einfach vorbeugen, indem bei jeder Fahrt die Wasserflasche auch wieder mitgenommen oder in den Kofferraum gestellt wird.