Frühstücksfernsehen

Playlist

Frühstücksfernsehen

Darum ist Putzen für Männer gefährlich!

Staffel 1

Saubermachen ist nicht nur unattraktiv für faule Männer – Putzen an sich ist für alle Herren echt gefährlich. Das haben Wissenschaftler herausgefunden. Gesundheits-Expertin Charlotte Karlinder erklärt’s.

14.09.2017 01:00 | 1:25 Min | © Sat.1

Putzen ist für Männer viel zu gefährlich – das sagen nicht nur faule Männer, sondern auch Forscher der Freien Universität Brüssel nach der Auswertung der Sterbedaten von gut 200 Tausend männlichen und 60 Tausend weiblichen belgischen Reinigungskräften aus den Jahren 1991 bis 2001.

Dabei zeigte sich, dass das Sterberisiko bei den professionell putzenden Männern um rund 45 Prozent höher liegt als bei Büroangestellten. Bei den weiblichen ist es dagegen nur etwa 16 Prozent höher.

Verantwortlich für diesen deutlichen Unterschied ist der leichtfertigere Umgang der Männer mit Putzmitteln, fanden die Forscher heraus. Das starke Geschlecht verwendet diese nämlich häufig falsch und verzichtet auf den Einsatz von Handschuhen und Atemschutzmasken, weil sie leichtsinniger und risikofreudiger sind. Zudem schätzen sie die Zusammensetzung von Chemikalien falsch ein und mixen Substanzen zusammen, die giftige Dämpfe erzeugen.

Diese Kombination hat laut der Studie oft schwerwiegende Folgen: Lungenembolien, Lungenkrebs und Herz- und Gefäßkrankheiten sind die Krankheiten, die bei Reinigungskräften am häufigsten auftreten.

Noch schlimmer sieht es übrigens bei Männern aus, die in den eigenen vier Wänden den Putzlumpen schwingen: Die wissen nämlich noch weniger über die verwendeten Utensilien und setzen sie noch bedenkenloser ein.

So stehen die Sterne!

Jetzt Fan werden

Exklusiv