Frühstücksfernsehen

Playlist

Frühstücksfernsehen

EU-Beschluss: Diese Zahnfüllungen sind bald verboten!

Staffel 1

Die EU will Zahnfüllungen mit Amalgam wegen des giftigen Quecksilbers so weit wie möglich zurückdrängen.

20.12.2016 05:30 | 2:12 Min |

Die Freisetzung von Quecksilber in Amalgamfüllungen kann durch bestimmte Maßnahmen reduziert werden:

1. Heiße und saure Getränke reduzieren (Kaffee, Säfte aus Zitrusfrüchten, Essig etc. - sie fördern die Freisetzung von Quecksilber aus den Füllungen)
.

2. Zuckerhaltige Speisen meiden (sie fördern die Säurebildung, die wiederum eine Lösung des Quecksilbers fördert)
.

3. Weniger Kaugummi kauen
.


4. Zähne mit weicher Zahnbürste putzen und keine abrasiven Zahncremes (Zahncremes, die Schleifmittel enthalten) verwenden - das sind meist jene, die für besonders weiße Zähne werben.

5. Nicht rauchen (heißer Zigarettenrauch soll Quecksilberdampf aus den Füllungen lösen können.

6. Nicht mehr mit dem Handy am Ohr telefonieren. Handys können die Freisetzung von Quecksilberdämpfen aus den Amalgamfüllungen beschleunigen. Betroffen waren in Studien sowohl Vieltelefonierer (120 Minuten täglich) als auch Wenigtelefonierer (5 – 20 Minuten täglich).

7. Bei nächtlichem Zähneknirschen Knirschschiene einsetzen.

So stehen die Sterne!

Exklusives Gewinnspiel!

Jetzt Fan werden

Exklusiv