Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Alleinerziehende Mutter geht mit Tweet viral und bekommt 17.000 Euro

15.06.2018 • 07:00

Eine alleinerziehende Mutter aus Baden-Württemberg weiß einfach keinen anderen Ausweg: Um die Klassenfahrten ihrer Kinder zu finanzieren, startet die Frau einen Crowdfunding-Seite. Doch was dann passiert, damit hätte sie niemals gerechnet.

Judith ist eine allererziehende Mutter. Nachdem sie nicht weiß wie sie die Klassenfahrt ihrer Kinder bezahlen soll, startete sie ein Crowdfunding-Seite. Was dann passiert, hätte sie wohl nicht mal in ihren Träumen erwartet.

Ein einfacher Tweet sorgt für großen Wirbel

Die Kinderkrankenschwester aus Baden-Württemberg und ihr Mann haben sich getrennt. Sie haben vier Kinder für welche der Vater den Mindestunterhalt zahlt. Doch das Geld reicht nicht aus um mit den Kindern in den Urlaub zu fahren und auch noch die Klassenfahrten der Kids zu finanzieren. Die Familie hat kein Geld. Judith ist verzweifelt. Sie schreibt einen traurigen Tweet. Darin listet sie die Geldsumme auf, die für die Klassenfahrten notwendig ist. Darunter schreibt sie: „Wann ist der richtige Zeitpunkt Ihnen mitzuteilen, dass sie wohl Zuhause bleiben müssen. Ich möchte weinen.“ Die Mutter bekam viel Zuspruch für ihren Tweet und auch den Rat einen Crowdfunding-Seite zu starten.

Die Crowdfunding-Seite sorgt für Überraschung

Im ersten Moment fand sie es nicht gut eine Crowdfunding-Seite zu starten. Sie wollte nicht betteln, erklärt Judith gegenüber „jetzt.de“. Doch dann probierte sie es schließlich doch aus. Eigentlich wollte sie mit den Spenden nur rund 750 Euro zusammen bekommen. Damit hätte sie die Klassenfahrten ihrer Kinder bezahlen können. Doch was dann geschehen ist, war für die alleinerziehende Mutter einfach unbegreiflich.

Im Video oben erfahrt ihr die ganze emotionale Geschichte von Judith.

Das könnte dich auch interessieren: Vater postet Such-Aufruf für Teddy - der Grund bewegt Tausende

Weitere Videos