Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Aufgepasst: In diesen Teilen Deutschlands droht Glatteis

27.12.2021 • 09:51

Von weißen Weihnachten war auch dieses Jahr in Deutschland wenig zu sehen. Stattdessen ist es ungemütlich auf den Straßen. In der Nacht von Sonntag auf Montag warnte der Deutsche Wetterdienst vor Glatteis.

Tief "Per" sorgt für Regen und Glatteis

Verantwortlich für die Frostnacht ist laut DWD das Tief "Per", das vom Atlantik in den Nord-Osten zieht. „In diesem Zusammenhang nimmt die Temperatur vor allem in höheren Luftschichten deutlich zu, sodass leichte Niederschläge meist als Regen fallen, die dann auf den gefrorenen Boden treffen und zu gefährlichem Glatteis führen“, erklärt DWD-Meteorologe Marco Manitta.

Diese Regionen sind betroffen

Laut der dpa müsse folglich besonders in Sachsen mit Glatteis gerechnet werden. Auf ungestreuten Nebenstraßen, Bürgersteigen und im Straßen- und Schienenverkehr kann es zu Behinderungen kommen. Der DWD rät von Autofahrten ab.
In Deutschland sind außerdem die Oberpfalz, Thüringen, Nordhessen und das südliche Niedersachsen vom Glatteis betroffen. „Es ist Vorsicht geboten, wenn man dort draußen unterwegs ist“, warnt Manitta. In den kommenden Tagen kann es zudem in Ostbayern und an der Grenze zu Polen zu Glatteis kommen.

Weitere Videos