Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Blutdruck senken ohne Medikamente: Mit diesen Lebensmitteln klappt's

25.05.2018 • 07:00

Jeder dritte Deutsche leidet an Bluthochdruck. Und dieser ist ein hoher Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Im Video erfährst du, mit welchen Lebensmitteln man den Blutdruck auf natürliche Weise senken kann.

20 bis 30 Millionen Deutsche leiden unter Bluthochdruck. Das veröffentlichte die Hochdruckliga im Jahr 2017. Der Bluthochdruck ist Risikofaktor Nr. 1 für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Woran erkennt man Bluthochdruck?

Einige Menschen, die Bluthochdruck haben, wissen gar nicht, dass sie darunter leiden. Daher ist es wichtig seinen Blutdruck regelmäßig messen zu lassen. Das kannst du ganz einfach beim Hausarzt machen lassen oder einfach in eine Apotheke gehen. Hier kann dir auch jederzeit der Blutdruck gemessen werden. Die Deutsche Hochdruckliga nennt außerdem fünf Warnzeichen die auf Bluthochdruck hindeuten können. Dazu zählen Schlafprobleme, innere Unruhe, Nasenbluten, Ohrensausen, Kopfschmerzen und Hitzegefühl.

Wie behandelt man Bluthochdruck?

Bluthochdruck lässt sich mit entsprechenden Medikamenten behandeln. Allerdings kann man auch eigenverantwortlich viel dafür tun um seinen Blutdruck zu senken. Das A und O ist dabei die Ernährung. Denn auch mit einigen Lebensmitteln, lassen sich die Werte auf natürlich Weise senken.

Mit welchen Lebensmitteln sich die Blutdruckwerte senken lassen, erfährst du oben im Video.

Auch mit einem guten Sportprogramm kann man seinen Bluthochdruck verringern. Das ist natürlich von Mensch zu Mensch verschieden. Die Herzstiftung betont außerdem, dass auch die Wahl der Sportart und des Trainingsumfangs dabei eine wichtige Rolle spielen. Am besten das geplante Sportprogramm vorab mit dem Hausarzt abklären.

Das könnte dich auch interessieren: Zu viel oder zu wenig? Wie viel Salz ist wirklich gesund?