Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Langfristig abnehmen: So hoch sollte Ihr Kaloriendefizit maximal sein

21.03.2022 • 03:14

Um den Körperfettanteil zu reduzieren und abzunehmen, muss man ein Kaloriendefizit schaffen. Doch was steckt eigentlich dahinter?

Langfristig abnehmen: So hoch sollte Ihr Kaloriendefizit maximal sein

Wer abnehmen möchte, muss ein Kaloriendefizit schaffen – am besten durch die Ernährung und mehr Bewegung.
Das bedeutet, man muss weniger Kalorien aufnehmen, als man verbraucht, damit der Körper bereits bestehende Fettreserven anzapft.
Ernährungsexperten empfehlen laut “t-online.de” ein Defizit von moderaten 300 Kilokalorien (kcal). 
Dieses Defizit sollte allerdings regelmäßig neu berechnet werden, da sich durch den Gewichtsverlust auch das individuelle Limit für die tägliche Kalorienzufuhr vermindert.
Ein Kaloriendefizit von mehr als 500 kcal ist nicht zu empfehlen. 
Denn wer zu wenige Kalorien zu sich nimmt, wird sich die ganze Zeit hungrig fühlen, schlechter schlafen, Verdauungsprobleme bekommen, zu erschöpft für Sport sein – und letztlich auch nicht abnehmen.

Es gibt zwei Arten, um das Kaloriendefizit zu erreichen

Das Kaloriendefizit kann auf zwei Arten erreicht werden:
Man nimmt weniger Kalorien auf, indem man sich kalorienärmer ernährt.
Man verbraucht mehr Kalorien, indem man sich mehr bewegt.
Am besten gelingt dies, wenn beide Methoden miteinander kombiniert werden.

Weitere Videos