Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Sex während der Schwangerschaft: Diese Bloggerin spricht offen darüber

19.06.2018 • 07:00

Bloggerin Mel Watts spricht herrlich ehrlich über die Höhen und Tiefen als Schwangere und Mutter. In einem Post auf Instagram über das Thema "Sex während der Schwangerschaft" schreibt sie darüber, was viele ihrer Follower kennen dürften.

Sex während der Schwangerschaft: Über diese Thema spricht die australische Bloggerin und Mehrfach-Mama Mel Watts offen wie nur wenige andere. Unverblümte Fotos, Posts und Videos über das Elternsein – dafür lieben sie ihre Instagram-Follower ganz besonders! Für welchen charmant-ehrlichen Post Mel nun jede Menge Zustimmung von vielen jungen Müttern erhalten hat, erfährst du oben in unserem Video.

Ob Blutungen, Schmerzen oder Verhütung: Mami-Bloggerin Mel Watts kennt keine Tabu-Themen

Doch die junge Mutter spricht nicht nur offen über Sex während der Schwangerschaft. Auch andere wichtige Themen wie zum Beispiel Schmerzen bei werdenden Müttern oder Angst vor der Geburt thematisiert die Australierin auf ihren Blog "The Modern Mumma" regelmäßig. Dabei spricht die Mama von vier Kindern auch viele vermeintliche Tabu-Themen an.

Sex während der Schwangerschaft: Was ist erlaubt?

Viele werdende Mütter stehen während der Schwangerschaft immer wieder vor neuen Fragen - vor allem rund um das Thema, was nun beim Geschlechtsverkehr zu beachten ist. Generell gilt: Erlaubt ist, was die werdenden Eltern als angenehm empfinden, solange keine Einschränkungen vom Frauenarzt vorliegen. Kommt es beispielsweise zu Blutungen oder Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, kann der Arzt ein zeitlich begrenztes Sex-Verbot aussprechen, um das ungeborene Baby zu schützen. Zärtlichkeiten und Kuscheln sind natürlich erlaubt.

Verhütung mit Kondom während der Schwangerschaft – ja oder nein?

Ist der Partner während der Schwangerschaft noch mit anderen Frauen sexuell aktiv, sollte beim Sex mit der Schwangeren immer auf die richtige Verhütung geachtet werden. Denn: Kondome schützen vor Geschlechtskrankheiten. Hat der werdende Vater beispielsweise vor kurzer Zeit mit einer anderen Frau als der werdenden Mutter Sex gehabt und sich dabei mit einer Intim-Krankheit angesteckt, könnte bei Geschlechtsverkehr ohne Kondom die Erkrankung auch auf die Schwangere übertragen werden. Handelt es sich dabei zum Beispiel um einen Intim-Herpes, kann die Infektion auch Konsequenzen für das Ungeborene haben, wie Frauenärztin Dr. Mandy Mangler erklärt:

"Frischer Herpes in der Schwangerschaft ist ein Problem, da dieser […] auf das Baby übergehen kann. Beim Baby kann das zum Teil gefährliche Infektionen auslösen."

Kommt es während deiner Schwangerschaft zu Schmerzen, Blutungen oder Fragen rund um das Thema Sex und Verhütung, solltest du dich jeder Zeit an deinen Frauenarzt wenden.

Das könnte dich auch interessieren:

Das passiert mit Schwangeren, die einen Jungen erwarten