Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

So reagiert Lauterbach auf Joshua Kimmichs Impf-Enscheidung

13.12.2021 • 01:45

Joshua Kimmich hat sich für eine Corona-Impfung entschieden. Das bestätigte der Bayern-Star in einem "ZDF"-Interview. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat sich jetzt via Twitter dazu geäußert.

So reagiert Lauterbach auf Joshua Kimmichs Impf-Enscheidung

Joshua Kimmich will sich nach heißen Debatten, einer Corona-Infektion und schwierigen Wochen nun impfen lassen.
Das bestätigte der FC Bayern München-Star in einem "ZDF"-Interview.
«Es war für mich einfach schwierig, mit meinen Ängsten und Bedenken umzugehen. Deshalb war ich auch so lange unentschlossen», sagte der Fußball-Nationalspieler.
«Rückblickend gesehen» hätte er die Entscheidung des Impfens gerne früher getroffen.
Nun bekam er Lob von Gesundheitsminister Karl Lauterbach.
«Die Entscheidung für die Impfung von Joshua Kimmich verdient Respekt», schrieb der SPD-Politiker bei Twitter.

Lauterbach: "Er war nie ein Querdenker und hat nur zu lange gezögert”

Dabei verteidigte Lauterbach zudem die grundsätzliche menschliche Haltung des Bayern-Profis.
"Er war nie ein Querdenker und hat nur zu lange gezögert."
Das Verschieben einer Entscheidung für das Impfen sei im Zuge der pandemischen Lage ein gesamtgesellschaftliches Problem.
“So geht es leider vielen, auf den Intensivstationen bereuen viele ihr Zögern. Die Zögernden müssen wir gezielter ansprechen", so Lauterbach weiter.
Nun wird Joshua Kimmich erst einmal den Genesenstatus haben.
"Dieser Status dauert dann eine gewisse Zeit lang an und wenn es dann empfohlen wird und der Zeitpunkt da ist, werde ich mich impfen lassen", sagte der 26-Jährige.

Weitere Videos