Felicitas Woll –  Du sollst nicht lügen

Es geht um den Film, in dem sie mitspielt: Ein Traum-Date endet in einem Albtraum: Lehrerin Laura (FELICITAS WOLL) verarbeitet gerade eine Trennung, als sie von Hendrik (BARRY ATSMA), dem alleinerziehenden Vater einer ihrer Schüler, zum Abendessen eingeladen wird.
Was vielversprechend beginnt, soll tragisch enden. Sie behauptet, von ihm vergewaltigt worden zu sein. Er sagt, dass alles einvernehmlich war. Was ist wirklich passiert? Und wer von den beiden lügt?