Die Geschmacksträger: Röstzwiebelbratwurst / Apfelchutney / Kartoffelbrötche...

Zutaten fürPortionen

8 Röstzwiebelbratwürste
10 Äpfel
100 mlBalsamico Essig, hell
20 gHonig
1 SchoteChili
5 Schalotten
250 gMehl
100 gKartoffeln
1 WürfelHefe
100 mlMilch
40 gButter
1 Ei
10 gSalz
25 gZucker
6 große Zwiebeln
100 gbrauner Zucker
100 mlBalsamico Essig, dunkel
Vorbereitungszeit: 60 Minuten
Insgesamt: 60 Minuten

Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen, klein schneiden und weich kochen.
  2. Milch in einem Topf erwärmen, Hefewürfel hinein bröseln (10 min stehen lassen).
  3. Mehl, Zucker, Salz, weiche Butter und das Ei in eine Schüssel geben.
  4. Die gekochten Kartoffeln dazu pressen und dann die Milch zu gießen.
  5. Daraus einen Teig kneten und diesen abgedeckt 45 min stehen lassen.
  6. Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden, bereithalten.
  7. Äpfel auch schälen und in 1mal1 cm große Würfel schneiden, bereithalten.
  8. Chili in Ringe schneiden und auch bereithalten.
  9. Dann in einem Topf den Zucker karamellisieren und als erstes die Schalotten dazu geben, danach die hälfte der Apfelwürfel und die in Ringe geschnittene Chilischote.
  10. Alles nach 5 Minuten mit dem Balsamico, hell aufgießen und einkochen.
  11. Mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken und die restlichen Apfelwürfel dazu geben.
  12. Der Teig ist dann fast doppelt so groß geworden und kann jetzt in 30 – 40 g schwere Kugeln geformt werden und kann nochmal abgedeckt 20-30 min gehen und danach bei 180 Grad 10-15 Minuten gebacken werden. Nach dem backen direkt mit einem feuchtem Tuch bedecken, damit die Brötchen schön soft bleiben.
  13. Für die Schmelzzwiebeln werden die Zwiebeln in Scheiben geschnitten, danach angebraten und mit Balsamico Essig dunkel abgelöscht. Das wird dann ein reduziert und dann mit Honig, Salz, Peffer und Tyimian abgeschmeckt