- Bildquelle: SAT.1/Willi Weber © SAT.1/Willi Weber

Im Clip: Folge 1: Kochen für Ketchup-Kinder und Knoblauch-Hasser

Folge verpasst? Kein Problem. Melde dich jetzt an und schaue kostenfrei deine Lieblingssendung.

Moderatorin Ruth Moschner begrüßt zum Start der ersten Folge "Kühlschrank öffne dich!" nicht nur das Heim-Team Alexander Kumptner und Hanna Reder, sondern auch ihre Herausforderer Ali Güngörmüş und Richard Rauch.

Schnelle und smarte Gerichte sind gefragt

Die Aufregung ist den Profiköchen und der Profiköchin ins Gesicht geschrieben. Bevor die ersten Zutaten in der Pfanne landen, dürfen sie erst einmal die Außenseiten des Kühlschranks analysieren, denn hier sind schon einige Hinweise auf die Besitzer:innen versteckt.

Auf das Kommando von Ruth Moschner startet die Zeit und die Türen des Kühlschranks werden aufgerissen. "Es war bunt und es war so voll", berichtet "The Taste"-2021-Finalistin Hanna Reder überrascht – sie habe mit weniger Zutaten gerechnet. Alexander Kumptner schnappt sich gleich eine Packung Hühnchenfleischl. Aufgrund der Zeichnung an der Kühlschranktür vermutet er ein Kleinkind in der Familie, für das er nun selbst gemachte Chicken Wings mit Gurkensalat zubereiten möchte. Seine Partnerin entscheidet sich für French Toast mit Vanillejoghurt und Schoko-Crumble.

Auf der gegnerischen Seite rücken verschiedene Gemüsesorten in den Vordergrund: Das Team Rauch-Güngörmüş kocht Auberginen-Bohnengemüse, veganes Hackfleisch-Ragout in Paprika gefüllt und Backhähnchen mit Gurkensalat.

Hier bringen Hauben oder Sterne nichts

Trotz der unstrukturierten Arbeitsweisen aller vier Köche können sie nach Ablauf der Zeit der ersten Familie mehrere Gerichte präsentieren. Dass beim ersten Gang nicht alles perfekt gelaufen ist, findet Alexander Kumptner authentisch: "Zu Hause ist es geil, wenn die Kartoffel ein bisschen zerdrückt ist."

Nach der Verkostung vergibt die Jury jeweils maximal zehn Punkte in den Kategorien Aussehen, Geschmack und Kreativität. Nach der ersten Kochrunde steht es eins zu null für das Heimteam. Alexander Kumptner und Hanna Reder haben im Durchschnitt 8,8 Punkte erhalten, Ali Güngörmüş und Richard Rauch nur 6,1 Punkte.

  Alexander Kumptner & Hanna Reder Ali Güngörmüş & Richard Rauch
Aussehen 9 4,3
Geschmack 8,8 8
Kreativität 8,7 6
GESAMT Runde 1 8,8 6,1

Runde 2: Fleisch oder kein Fleisch?

In der zweiten Runde finden die Köch:innen viele Fleischersatzprodukte in der Kühlung. Alexander Kumptner entscheidet sich sofort für eine vegane Bolognese-Soße. Herausforderer Richard Rauch will wegen einer Postkarte mit Skifahrern am Kühlschrank einen österreichischen Kaiserschmarren zubereiten.

Doch beim tieferen Wühlen im Kühlschrank entdeckt Ali Güngörmüş feines Rinderfilet. Isst die zweite Familie doch nicht nur vegetarisch? Moderatorin Ruth klärt auf: Die Eltern essen vegetarisch, die Kinder essen Fleisch. So landet kurzfristig beim Herausforderer-Team noch ein Steak in der Pfanne, zu dem ein Gemüsesalat mit Süßkartoffel serviert wird.

Alexander Kumptner: "Hoffentlich fliegen wir jetzt nicht auf"

Im Laufe des Kochprozesses stellt das Team Kumptner-Reder seine Auswahl von Gerichten infrage – immerhin wissen die beiden jetzt, dass nicht alle Kühlschrankbesitzer:innen vegetarisch schmausen. Für die Eltern gibt es also noch Garnelen und selbst gemachtes Pesto.

Beim Abschmecken kommt jedoch ein Fehler ans Licht, der den Vorsprung der beiden stark gefährden könnte: Profikoch Alexander Kumptner hat in der Eile Salz mit Zucker verwechselt. Normalerweise würde er diese Mahlzeit neu kochen, aber dafür ist keine Zeit. Etwas Pasta-Wasser und Zucker sollen den salzigen Geschmack ausgleichen.

Im Clip: Alex Kumptners Salz-Unfall: "Ich habe tatsächlich einen riesen Fehler gemacht!"

Nach der zweiten Runde steht es unentschieden zwischen beiden Koch-Teams

  Alexander Kumptner & Hanna Reder Ali Güngörmüş & Richard Rauch
Aussehen 7,3 8,3
Geschmack 7,8 6,3
Kreativität 5,8 8
GESAMT Runde 2 7 7,5

Karottenmuffins sind ein Muss

Auch in der letzten Runde finden die Köch:innen Hinweise zu den Kühlschrankbesitzer:innen. Als Hanna Reder einen Putzplan sieht, steht für sie fest: Das muss eine WG sein. Beim Blick in den Kühlschrank ist Richard Rauch erstaunt: "Für die jungen Leute war da wenig Bullshit drin." Ganz im Gegenteil: Eier, Tofu und jede Menge Gemüse stehen für die Profis bereit.

Rezeptentwicklerin Hanna würfelt alle Gemüsesorten zu einem cremigen Linsencurry zusammen, Alexander Kumptner probiert sich an Karottenmuffins, die er dank der Hinweise von Ruth als Leibspeise der Wohngemeinschaft errät. Richrad Rauch widmet sich ebenfalls dem Gebäck, während Ali Güngörmüş eine Maissuppe und Aubergine mit Humus servieren möchte.

Die Punkte der dritten Runde

  Alexander Kumptner & Hanna Reder Ali Güngörmüş & Richard Rauch
Aussehen 9,4 7,8
Geschmack 8,6 9,8
Kreativität 7,6 8,4
GESAMT Runde 3 8,5 8,7

Sieg für Alexander Kumptner und Hanna Reder

Das erste Duell von "Kühlschrank öffne dich!" konnte das Heim-Team Kumptner-Reder für sich entscheiden. Obwohl sie in zwei Runden weniger Punkte sammeln konnten, ist der Durchschnitt ihrer Gesamtpunkte besser. Hanna Reder und Alexander Kumptner erhielten durchschnittlich  8,1 Punkte, ihre Herausforderer Ali Güngörmüş und Richard Rauch ergatterten nur 7,4 Durchschnittspunkte.

Welche Gegner:innen nächste Woche gegen die Profiköche antreten, erfährst du am 14. April 2022 um 20:15 Uhr in SAT.1.

Das könnte dich auch interessieren: 

Die neuesten Videos

Video