In Deutschlands erster Dating-Show auf vier Rädern, "Nächste Ausfahrt Liebe", bringen Paartherapeut Eric Hegmann und sein Team Singles für ein Blind Date im Auto zusammen. Wir haben hier für dich die besten Dating-Tipps für die Partnersuche von unserem Experten Eric Hegmann zum Nachlesen.

Dating-Tipp 1 für das erste Date: Wer muss zahlen?

Es gibt ein erstes Date und viele fragen sich: Zahlen Frauen oder Männer?
Unser Experte sagt: Auf jede Frau die denkt, der Mann müsse immer zahlen, kommt auch eine Frau, die sich nicht einladen lassen möchte. Vor allem um dem Mann nichts schuldig zu sein.
Tipp: Am besten ist es, sich abzusprechen. Auf keinen Fall solltest du einfach das Geld hinlegen oder davon ausgehen, dass der andere die Rechnung übernimmt.

Flirt-Tipp 2 beim Kennenlernen: Welche Gesprächsthemen sollten beim ersten Date tabu sein?

Nicht jedes Thema eignet sich beim Kennenlernen für ein Gespräch. Welche Themen solltest du beim Date mit deinem Flirt-Partner vermeiden?
Eric Hegmann rät: Grundsätzlich kann man über alles reden. Die Frage ist: wie? Wenn die Situation passt, darf man sogar über den Ex oder sexuelle Wünsche reden. Aber genau das tut es selten bei diesen Themen. Es besteht die Gefahr, dass das Gegenüber denkt, dass du deinen Ex noch nicht überwunden haben könntest oder überhaupt nicht nach einer Beziehung sucht, sondern eher nach einem sexuellen Abenteuer.
Tipp: Achte darauf, ob die Themen zur Situation und zur Stimmung zwischen euch passen.

Kennenlern-Tipp 3: Wo soll das erste Date sein und was machen?

Zu laut, zu hektisch, unromantisch – es gibt Orte, die sich für ein Treffen mit einer Frau oder einem Mann nicht unbedingt eignen. Aber wie sieht ein guter Ort für ein Date aus?
Der Date-Profi erklärt: Für unsere Singles bei "Nächste Ausfahrt Liebe" ist das Auto die perfekte Location. Für alle anderen Dates empfiehlt unser Single-Coach zum Beispiel einen Gang über den Flohmarkt. Dort kann man den Geschmack des anderen herausfinden und es gibt zahlreiche Gesprächsthemen.
Tipp: Grundsätzlich sind Dates draußen und mit Bewegung immer besser als ein treffen im Café. Sollte der Spaziergang gut laufen, kann man immer noch gemeinsam etwas trinken gehen.

Beziehungs-Tipp 4: Ab wann ist man ein Paar?

Lernen sich zwei Partner kennen, ist der Beziehungsstatus nicht immer klar und es kann zu Missverständnissen kommen. Ab wann ist man ein Paar und wie findet man heraus, was der andere denkt?
Eric Hegmann erklärt: Aus den USA kommt der Begriff des "exklusiven Datings". Dabei vereinbaren die Singles, dass sie niemand sonst treffen und es miteinander versuchen wollen - somit ist die Lage für beide klar: Sie sind ein Paar. Diese Phase der Entscheidung gibt es bei uns in Deutschland häufig nicht in der Form und das führt öfter zu unterschiedlichen Sichtweisen. Während der eine denkt, dass er schon eine Beziehung führt, ist es für den anderen vielleicht maximal eine Affäre.
Tipp: Sprich deshalb das Thema lieber direkt an - wann spielt nicht so eine große Rolle.

Dating-Knigge Tipp 5: Ist es okay, das erste Date abzusagen?

Ein Treffen mit einer Frau oder einem Mann steht an, aber dir kommt etwas dazwischen. Ist es in so einem Fall okay, ein erstes Date abzusagen?
Der Beziehungs-Experte sagt: Die wichtige Frage ist eigentlich: Warum sagen überhaupt so viele Singles ihre Dates nicht ab und versetzen den anderen einfach? Das ist nicht wertschätzend und verdirbt vielen den Spaß am Kennenlernen, Flirten und Dating.
Tipp: Kurzfristige Absagen sind zwar auch kein Grund zur Freude, aber immer noch respektvoller und aufrichtiger als kommentarlos einfach nicht aufzutauchen.

Liebes-Tipp 6: Warum bin ich Single?

Manche Menschen haben das Gefühl, einfach kein passendes Gegenüber zu finden. Sie fragen sich, was die Gründe sind, warum sie die ganze Zeit Single sind und warum sie die Richtige oder den Richtigen nicht treffen.
Eric Hegmann erklärt: Unsere Partnersuche wird vor allem von unserem Bindungssystem gesteuert. Es bestimmt, wen wir anziehend finden und wie viel Nähe oder Distanz wir uns wünschen. Der Schlüssel zur erfolgreichen Partnersuche ist es, sich damit auseinanderzusetzen, warum wir manche Menschen aufregend finden – auch die, die uns in der Vergangenheit nicht gutgetan haben, von denen man aber dennoch nicht lassen konnte.
Tipp: Das bedeutet oft, dass wir unser Beuteschema mal genau betrachten sollten und vielleicht sogar neu ausrichten sollten.

Dating-Tipp 7: Was tun, wenn er oder sie sich nicht mehr meldet?

Vielen Frauen und Männern ist es leider schon passiert: Er oder sie meldet sich plötzlich nicht mehr. Das wird auch als "Ghosting" bezeichnet. Was tun, wenn man Opfer von diesem Verhalten wird?
Der Single-Coach erklärt: Menschen begehren oft, was sie nicht haben. Dadurch werden Kontakte, die sich plötzlich zurückziehen, für Menschen die überzeugt sind, dass sie sich Liebe verdienen müssen, unglaublich interessant und begehrenswert. Aber eigentlich ist klar, dass diese Person kein Interesse an einer Beziehung hat.
Tipp: Besser ist es, sich einer anderen Person zuzuwenden. Widme deine Aufmerksamkeit jemandem, der nicht wegläuft, sondern sich zu dir hinbewegt.

Beziehungs-Tipp 8: Warum gerate ich immer an die Falschen?

Pech in der Liebe haben viele Menschen mal in ihrem Leben und ihren Beziehungen. Aber manche scheinen immer an die Falschen zu geraten. Warum ist das so?
Eric Hegemann erklärt: Auch in seiner Beratung begegnet dem Paartherapeuten dieses Thema oft. Er sagt, dass wir nicht an die Falschen geraten, wir suchen uns diese schon selbst aus. Wem es immer wieder geschieht, dass es nach drei Wochen eben nicht passt oder der Kontakt im Sande verläuft, der sucht vielleicht unbewusst extra unerreichbare Partner – zum Beispiel Gegenüber, die vergeben sind, kein Interesse haben oder sich nicht binden wollen. Das ist dann womöglich eine heimliche Schutzstrategie, um Nähe zu vermeiden. Die Betroffenen leiden möglicherweise unter Bindungsangst.
Tipp: Hinterfrage dein Dating-Verhalten und siehe dir deinen möglichen Flirt-Partner genau an.

Liebes-Tipp 9: Bin ich beziehungsunfähig?

Manche Menschen wünschen sich zwar eine Beziehung zu einem Partner, haben aber das Gefühl, eine Partnerschaft mit tiefergehenden Gefühlen nicht führen zu können. Ab wann ist man beziehungsunfähig?
Der Dating-Experte erklärt: "Beziehungsunfähigkeit" gibt es so nicht – Beziehungskompetenz allerdings schon. Manche Menschen haben Verhaltensweisen, die schwer mit dem Modell eines Partners auf Augenhöhe kompatibel sind. Wer jedoch von Beziehungsunfähigkeit spricht, der hat meist eher ein Problem mit Verlust-oder Bindungsangst. Das Gute ist aber: Dagegen lässt sich steuern und dann steht auch dem Beziehungsglück nichts mehr im Wege.
Tipp: Definiere Werte und Kompetenzen, die in einer Beziehung wichtig sind und versuche, diese einzuhalten.

Dating-Tipp 10: Warum will ich immer die, die mich nicht wollen?

Die Liebe ist oft unberechenbar, aber manche Frauen und Männer scheinen sich immer in ein Gegenüber zu verlieben, das einen nicht zurück liebt. Was steckt dahinter?
Der Beziehungs-Coach verrät: Wer sich nur in unerreichbare Partner verliebt, also zum Beispiel in Urlaubsflirts, die weit weg wohnen, oder in ein Gegenüber, das vergeben oder verheiratet ist und das deutlich sagt, dass es kein Interesse an einer Beziehung hat, ist das ziemlich sicher eine heimliche Schutzstrategie vor Nähe. Denn nicht erreichbare Partner kommen einem niemals so nahe, dass sie einen verletzen könnten.
Tipp: Betroffene leiden also vielleicht unter Bindungsangst und wissen das überhaupt nicht.

Weitere beliebte Sendungen