Navy CIS

Interview mit Mark Harmon - Teil 2

mark-harmon-11-05-10-fan-HRC-WENN-com
Mark Harmon © WENN

Sie haben in "Chicago Hope" und auch bei anderen Gelegenheiten Regie geführt. Ist das auch für NCIS geplant?

Mark Harmon: "Auch wenn ich sehr gerne Regie führe und Donald mich bestimmt gerne ließe: Meine Rolle als Schauspieler ist hier definitiv ein absoluter Fulltimejob. Da bleibt keine Zeit und Energie für anderes. Ich will es für die Zukunft nicht ausschließen, aber vorerstkonzentriere ich mich voll und ganz auf Gibbs."

mark-harmon-270_CBS_Television
Mark Harmon

Wie sind Sie eigentlich zur Schauspielerei gekommen?

Mark Harmon: "Ich bin da so reingerutscht. Eigentlich war ich der totale Sportfan und Sportler. Meine Eltern hätten sich gewünscht, dass ich nach der Highschool Jura studiere. Dann habe ich in einer Werbeagentur gejobbt und ein Praktikum an einem Filmset gemacht. Tja, und irgendwie hat mich das Schauspielen dann am meisten gereizt." 

Ich bin froh, so unterschiedliche Rollen spielen zu dürfen, habe im Laufe der Jahre ja schon einiges erlebt - alle Höhen und Tiefen der Schauspielerei. Klar ist es auch nicht immer leicht, die eigene Familie zu verlassen und zu arbeiten. Es gab Zeiten, als meine beiden Söhne noch klein waren, da wollte ich einfach mehr für sie da sein - was ich dann auch getan habe. Jetzt sind sie älter und brauchen mich nicht mehr so nötig... Mein Ziel ist es, die Balance zu halten, und ich bin echt glücklich, Teil einer so stimmigen Produktion wie NCIS zu sein."

Vor einiger Zeit wurden Sie mit dem Titel "sexiest man alive" geehrt. Wie fühlt man sich damit?

Mark Harmon: "So ein Titel bedeutet mir wirklich gar nichts, hat nichts mit meinem Job zu tun und sagt auch nichts darüber aus, wie gut oder schlecht ich bin. Es gibt gewiss viele Leute, denen so etwas wichtig ist. Ich gehöre jedenfalls nicht dazu."

© 2007 CBS Broadcasting Inc. All Rights Reserved.

Unterhaltung