- Bildquelle: ProSieben/SAT.1 © ProSieben/SAT.1

Michelle Hunziker: "Nach fünf Minuten hast du wirklich vergessen, dass es Puppen sind" 

SAT.1-Senderchef Kasper Pflüger und SAT.1-Sendersprecherin Sandra Scholz führen durch die Pressekonferenz und man merkt sofort: Die Vorfreude bei Moderatorin Michelle Hunziker und den beiden Juroren Hans Sigl und Sarah Lombardi ist groß. Gut gelaunt unterhalten sie sich darüber, wie die Promis und Puppen wohl miteinander zurechtkommen werden. Hans Sigl, der per Live-Schalte vom Wilden Kaiser in Österreich zugeschaltet ist, reißt Witze darüber, ob Kevin Puerro überhaupt einen Ton rausbekommt, wenn er Jessica Paszka gegenübersteht. Zur Erklärung: Der Lauch Kevin Puerro soll sich etwas in seine Duett-Partnerin verguckt haben.  

Michelle erklärt hingegen, warum man das Grummel Werner Edel nur lieben kann: "Man verliebt sich total in Grummel, weil er immer miese Laune, aber einen weichen Kern hat. Die beiden zusammen [Janine Kunze und Werner Edel], das wird sehr, sehr unterhaltsam. Der wird vermutlich die ganze Zeit meckern, weil seine Partnerin so eine Frohnatur ist. Und ich kann es kaum erwarten zu sehen, was da passiert."  

Überhaupt sind sich Michelle und die Gast-Juroren einig: Nach einiger Zeit vergiss man, dass Puppen und keine echten Lebewesen vor einem stehen. So ausgeprägt und eigen sind ihre Charaktere und so überzeugend werden sie gespielt: "Man lernt sie kennen und denkt jetzt jedes Mal: 'Ach, das ist meine Lieblingspuppe', die ich gar nicht als Puppe bezeichnen würde. Es sind echte Lebewesen. Nach fünf Minuten hast du wirklich vergessen, dass es Puppen sind", schwärmt Michelle.  

Im Clip: "Pretty in Plüsch": Wer das verpasst, hat was verpasst!

Michelle Hunziker: "Bei einer Party müssen alle mitsingen und deswegen singe ich auch mit" 

Hans Sigl muss zurück zu seinem Dreh und verabschiedet sich, als langsam die ersten Fragen der Journalisten eintrudeln. Eine davon lautet: "Du sagtest vorhin gerade, dass es sein kann, dass du auch zum Mikrofon greifen wirst. Wirst du gegebenenfalls auch singen?", wird Michelle gefragt. 

Die Moderatorin lacht und antwortet: "Ja, das wäre eigentlich die Idee, wir haben gedacht, vielleicht Opening-Songs. Weil natürlich liegt der Fokus auf unseren Promis, unseren Puppen und unserer Jury, aber es ist ja eine ganz große Party und bei einer Party müssen alle mitsingen und deswegen singe ich auch mit!"  

Kurz darauf fügt sie noch hinzu: "Was ich gerade noch sagen wollte, was gerade so spontan kommt. Ich weiß nicht, ob Sarah auch Lust darauf hat. Aber bei dieser Show wäre es wirklich schade, dass wir Sarah und Hans nicht singen lassen. Einen Opening-Song von den vier Sendungen, könnten wir auch zusammen singen."  

Sarah Lombardi ist sofort Feuer und Flamme: "Auf jeden Fall!", ruft sie begeistert.  

Ob es wirklich eine gemeinsame Performance von Hans Sigl, Sarah Lombardi und Michelle Hunziker geben wird, ist ungewiss. Die Vorfreude auf die Show ist aber auf jeden Fall spürbar.   

Wann läuft "Pretty in Plüsch"? Hier geht's zu den Sendeterminen und Sendezeiten 

"Pretty in Plüsch – die schrägste Gesangsshow Deutschlands" ab Freitag, 27. November 2020, um 20:15 Uhr live in SAT.1 und auf Joyn

Das könnte dich auch interessieren: 

Im Clip: Tolle Stimmen und schräge Charaktere bei "Pretty in Plüsch"

Pretty in Plüsch 2020: Die neusten Videos