Promi Big Brother

"Promi Big Brother 2016"

Oben und unten – so unterschiedlich sieht es im Haus aus

Alle Bewohner hofften, dass sie bei "Promi Big Brother 2016" zu den Glücklichen gehören würden, die in den Luxusbereich einziehen dürfen. Aber der große Bruder teilte seine Schäfchen in Oben und Unten auf. Wie sehen die einzelnen Bereiche aus und wie kommen die Stars damit zurecht?

S1_Artikel_Oben und unten so unterschiedlich sieht es im Haus aus_ Promi Big...
Joachim Witt und Cathy Lugner freuen sich über ihren Einzug im Luxusbereich.

Die Schlafsituation bei "Promi Big Brother 2016"

Natürlich sind die Unterschiede der beiden Bereiche bei "Promi Big Brother 2016" in jeder Ecke spürbar. Das fängt schon bei den Möbeln an. Während die Bewohner oben Stühle, ein Sofa und Betten zur Verfügung gestellt bekommen, fristen die Bewohner Unten in der Kanalisation ein eher karges Dasein. Von gemütlichen Sesseln fehlt jede Spur und auch ein Schlafzimmer suchen sie vergeblich. Geschlafen wird im unteren Hauptraum ganz ohne Bettgestell, nur auf einer einfachen Matratze. Gemütlich ist das natürlich nicht, aber es gehört zur Herausforderung mit dazu.

Gemütlicher Garten vs. Tageslichtentzug

Während die einen es sich im Garten bequem machen können, wenn ihnen mal die Decke auf den Kopf fällt, bleibt den Bewohnern im unteren Bereich nur ein begrenzter Platz ohne Sonnenlicht. Die einzige Abwechslung: das Sprechzimmer und die Toilette. Ansonsten müssen sich die Stars mit der kargen Kanalisation arrangieren. Die "Promi Big Brother 2016"-Bewohner aus dem Luxusbereich haben zusätzlich zum Garten mit Whirlpool auch ein großzügiges Wohnzimmer, Schlafzimmer, Essbereich und Bad. Da bleibt kaum ein Wunsch unerfüllt und jede Menge Raum, um nicht so beliebten Mitbewohnern aus dem Weg zu gehen.

Üppige Mahlzeiten vs. spartanische Rationen

Ein weiterer Unterschied zwischen oben und unten bei "Promi Big Brother 2016": das Essen. Im Luxusbereich darf geschlemmt werden. Hier gibt es frisches Gemüse und viele Leckereien. Unten hingegen fallen die Portionen sparsamer und nicht so abwechslungsreich aus. Da wird rohes Gemüse zum echten Highlight – selbst wenn der passende Dip dazu fehlt.

Fazit: Die Unterschiede zwischen oben und unten sind krass – aber genau das ist es, was den Reiz bei "Promi Big Brother 2016" ausmacht. Die Bewohner schwelgen entweder im Luxus oder müssen sich in Verzicht üben. Umso größer ist die Freude, wenn es nach oben geht oder der große Bruder ein paar Belohnungen springen lässt.

Jetzt Fan werden!