Promi Big Brother

Alle vertrauen sich Willi an, doch Willi vertraut fast niemanden mehr

"Promi Big Brother": Alle Infos zu Tag 13

Zeigt Willi jetzt sein wahres Gesicht? Denn Jens geht es nicht gut im Haus und er wendet sich an Willi. Er schüttet sein Herz bei ihm aus und verspricht ihm dabei auch, dass er ihn auf den Weg zum Sieg unterstützen werde. Doch sobald das Rollo unten ist, lästert Willi über Jens: "Der Jens ist ein Taktiker und Stratege. Kann ein Mensch so abgew****t sein und mich um den Finger wickeln, dass ich ihn nicht nominiere"?

Ausgeschiedene Bewohner: Maria Hering, Zachi Noy, Sarah Knappik, Claudia Obert, Sarah Kern, Steffen von der Beeck, Evelyn Burdecki

Bewohner im "Alles": Eloy de Jong,

Bewohner im "Nichts": Willi Herren, Jens Hilbert, Dominik Bruntner, Milo Moiré,   

+++

Nach dem Live-Duell kommt es also zur unabwendbaren Nominierung der Kandidaten. Dominik Bruntner ist durch seine Greencard von Eloy de Jong geschützt, während Milo Moiré durch Willi Herrens rote Karte bereits als Nominierte feststeht. Die sechs Bewohner verteilen ihre Stimmen und am Ende haben Evelyn Burdecki und Jens Hilbert je drei Stimmen. Sie müssen sich zusammen mit Milo der Gunst der TV-Zuschauer stellen. Und am Ende reicht es nicht für… Evelyn.

Evelyn Burdecki ist somit raus!

+++

Und täglich ruft das Live-Duell aus der Duell-Arena. Eloy de Jong kämpft gegen Willi Herren an der Kletterwand. Wer klettert schneller an der Wand und bimmelt als erster die Glocke in luftiger Höhe. Die verfügbare Zeit beträgt zwei Minuten. Man merkt beiden Bewohnern an, dass die alpine Bergwelt von ihrer Heimat etliche Kilometer entfernt liegt – Luis Trenker würde sich im Grabe umdrehen. Am Ende gewinnt Eloy mit etwa einem halben Meter Vorsprung – was auch einen halben Meter über dem Fußboden bedeutet.

Der Sieger Eloy bekommt für seinen Sieg den Aufstieg ins "Alles" sowie eine grüne Karte, die vor einer Nominierung schützt. Verlierer Willi zieht nun ins "Nichts" und damit weg von seiner Evelyn Burdecki. Zudem bekommt er eine rote Karte, mit der der Besitzer auf jeden Fall für eine Rauswahl nominiert ist. Werden die beiden ihre Karten behalten? Natürlich nicht. Eloy de Jong gibt seine grüne Karte weiter an Dominik Bruntner, der ihm wie ein Sohn ans Herz gewachsen ist. Willi Herren gibt seine rote Karte weiter an Milo Moiré, die damit automatisch nominiert ist.  

+++

Ist Mister Germany Dominik Bruntner wirklich so ein Womanizer, auf den alle Frauen nur so fliegen? Bot ihm Evelyn Burdecki tatsächlich einen flotten Dreier mit einer Freundin an? Und haben Er und Sarah Knappik auf der Toilette im "Nichts" mehr poliert als die Schüssel? Fragen über Fragen und nur Dominik kennt alle Antworten, die er zumeist mit einem vielsagenden Schweigen gibt. 

+++

Big Brother serviert den Bewohnern in seinem Haus eine pikante Aussage von Evelyn Burdecki. Darin behauptet sie, Dominik Bruntner hätte mit Bacherlor-Mädels geschlafen und auch sie hätte er deswegen schon angesprochen. Jene Zeilen stehen nun so im Raum, als die Rollladen aufgehen und sich Evelyn mit Dominik für eine Aussprache gegenüberstehen. Kommen sich die beiden jungen Küken deswegen in die Haare oder bleiben sie cool? So oder so, nachdem die Rollladen sich wieder schließen, darf wieder ordentlich gelästert werden.

+++

Als Willi Herren in seinem Koffer sein Furzkissen findet, ist sein Tag gerettet. Ab sofort wird gefurzt, was das Haus von "Promi Big Brother" aushält und Willi kriegt einen Lachflash nach den anderen. Und Evelyn Burdecki als seine brave Gespielin lacht und furzt natürlich aus ganzem Herzen mit. Lediglich bei den Bewohnern im "Nichts" stößt der Fäkalhumor etwas sauer auf. 

+++

Politiker und die Zuordnung ihrer Namen, da hätte wohl so mancher deutsche Bundesbürger seine liebe Müh und Not. Ob uns aber nun dafür ausgerechnet Evelyn the Brain und Willi Herren als erste Anlaufstelle einfallen würde? Dem "Nichts" bleibt eben nichts Anderes übrig. Sie müssen bei Evelyn und Willi auf höchste Politkompetenz hoffen, denn für jede erratene Übereinstimmung gibt es eine Münze – maximal 12 Münzen sind erspielbar. Und während Willi die Blamage schon erahnt, ist Evelyn bester Dinge, weil sie nämlich so gut im Raten ist.

+++

Jens Hilbert vertraut sich unter Tränen seinem Kumpel Willi Herren auf der anderen Seite des Rollladens an. Er trägt in sich große Schuldgefühle, weil er Sarah Kern bei ihrer Rauswahl seine Schutzstimme verweigerte. Zudem würde er nie gegen Willi kämpfen wollen, wo der doch das Geld dringend benötigt, um seine Steuerschuld zu tilgen. Und bei einem Sieg würde Jens Willi sogar etwas von seiner Prämie abgeben, damit er wieder auf die Füße kommt. Mit einer Mischung aus aufmunternden Worten und Verlegenheit nimmt Willi die Aussagen von Jens entgegen. Doch gegenüber Evelyn Burdecki äußert Willi sein Misstrauen gegen Jens. Sind all seine Worte und Tränen nur Teil einer ausgeklügelten Strategie zum Sieg bei "Promi Big Brother"? Jedenfalls merkt nun auch der Zuschauer, es geht langsam Richtung Finale und das gegenseitige Misstrauen wächst. 

+++

Politiker-Check

Big Brother hat für Evelyn und Willi eine Aufgabe, um Münzen für's "Nichts" zu erspielen. Sie sollen den Gesichtern deutscher Spitzenpolitiker die richtigen Namen und Parteien Zuordnen und für jede Übereinstimmungen bekommen die Bewohner im "Nichts" eine Münze für den Big Spender. Die Herangehensweise der Beiden kann unterschiedlicher nicht sein. Ob das gut geht? Jens ist sich da auch nicht ganz sicher.

Geheime Absprachen, Lügen und Intrigen

Was lief da vor dem Einzug bei Dominik und Evelyn? Die Bewohner werden über Evelyns Aussagen von vor wenigen Tagen konfrontiert. "Evelyn hat versucht, vorab mit mir Kontakt aufzunehmen", gibt Dominik zu. Milo, Eloy und Jens sind schockiert. Besonders Eloy versteht die Welt nicht mehr.

Die neuesten Videos von Promi Big Brother

Jetzt Fan werden!