- Bildquelle: SAT.1 © SAT.1

Es sind nur noch wenige Tage bis zum Finale von "Promi Big Brother" 2019. Zeit für Big Brother, den verbliebenen Bewohnern mit persönlichen Fragen auf den Zahn zu fühlen. 

Als die Frage kommt, was man in seinem Leben verpasst habe, erklärt Tobi Wegener: "Eine wirkliche Kindheit wie andere Kinder: Mit Autos spielen, auf den Spielplatz gehen, mit den Eltern was machen."

Tobi wuchs ohne Vater auf

Warum dem ehemaligen "Love Island"-Kandidaten diese Dinge verwehrt blieben, erklärt er kurz danach: "Da meine Mama alleinerziehend war, hatten wir echt krasse finanzielle Einschränkungen. Wir konnten nicht in den Urlaub fliegen oder in den Zoo fahren." 

Dazu kommt, dass der "Promi Big Brother"-Bewohner schon als kleiner Junge viel Verantwortung übernehmen musste. Der 26-Jährige erinnert sich: "Ich habe mit neun Jahren auf einen Säugling aufgepasst und war auf mich alleine gestellt. Ich wollte auf den Bolzplatz, stand aber am Fenster und konnte nicht raus, weil ich auf meine ganz kleine Schwester aufgepasst habe."

Insgesamt hat Tobi vier Geschwister. Auch wenn seine Kindheit nicht ganz leicht war: Seine Familie ist für Tobi das Wichtigste im Leben.

Update: An Tag 12 von "Promi Big Brother" 2019 offenbart Tobi, dass er Gewalt in der Familie mitansehen musste. "Ich bewundere mich schon sehr, was aus mir geworden ist. Es hätte auch anders kommen können. Meine Mutter wurde geschlagen. Wenn du das als kleines Kind, als Junge miterlebst, das ist krass gewesen, was früher abgegangen ist."

Wie es für Tobi bei "Promi Big Brother" 2019 weitergeht, erfährst du täglich um 22:15 Uhr und freitags um 20.15 Uhr in SAT.1.

Du kannst nicht im TV einschalten? Mit unserem "Promi Big Brother"-Liveticker verpasst du garantiert nichts!

"Promi Big Brother" • täglich, 22:15 Uhr und freitags, 20:15 Uhr, live in SAT.1 und auf Joyn

Das könnte dich auch interessieren:

Mehr News zu Promi Big Brother 2021