Promi Big Brother

Playlist

Promi Big Brother

Tag 10: Claudia lästert über Milo Moirés Egg Painting

Folge 10 Staffel 5

Von Milo Moirés Performance-Kunst hält eine Bewohnerin bei "Promi Big Brother" herzlich wenig: Claudia Obert. Gegenüber Evelyn Burdecki verrät sie, was sie beispielsweise über das "Egg Painting" der Schweizerin denkt.

20.08.2017 22:15 | 3:16 Min | © Sat.1

Milo Moiré und ihr "Egg Painting" - für manche Bewohner ein Rätsel

Die Kunstaktionen, mit denen Milo auf sich aufmerksam macht, haben schon oft für Aufsehen gesorgt. Deshalb weiß auch Claudia Obert ziemlich genau, was die Schweizer Künstlerin schon alles angestellt hat, um ihre Botschaft rüberzubringen. Eine der bekanntesten Aktionen von Milo Moiré ist als "Egg Painting" bekannt, was eigentlich nur sehr unzureichend beschreibt, wie und was dabei gemalt wird.

Das Zubehör fürs Egg Painting ist überschaubar: Eine Leinwand, mit Farbe gefüllte Eier, ein sicheres Podest und - um es mit Evelyns Worten zu sagen - Milos "Brötchen". Um es klarer zu sagen, geht es also um ein vaginal hervorgebrachtes Kunstwerk, das mit Hilfe der Schwerkraft die Farbe im Ei in Richtung Leinwand befördert. Und weil es Milo Moiré ist, die diese Idee hatte, fand das Ganze natürlich nicht bloß nackt statt, sondern auch in aller Öffentlichkeit.

Was das nun eigentlich soll und wozu so eine Aktion gut ist, dafür fehlt Claudia jedes Verständnis. Was Milo für die Kunst alles anstellt, findet sie sowieso ziemlich widerlich.

Evelyn vermutet: Es geht überhaupt nicht um die Eier

Ausgerechnet Evelyn hat aber eine ziemlich genaue Vorstellung davon, was Milo Moiré mit Egg Painting erreichen könnte. Zumindest hat sie erkannt, dass die Eier bei der ganzen Sache nicht zwangsläufig die Hauptsache sind. Ihre Theorie klingt dann auch recht plausibel: "Vielleicht trauen sich dann mehr Frauen, öffentlich mit dem Thema Brötchen umzugehen", meint Evelyn und findet das eigentlich ziemlich gut. Sich zu entblößen und dann das Ei fallen zu lassen, das ist schon richtige Kunst, erklärt die Blondine.

Wenn nun Frauen offener mit dem Thema umgehen, kann Evelyn vielleicht auch schon bald aufhören, Geschlechtsorgane mit Backwaren zu umschreiben, wenn sie darüber redet. Oder vielleicht muss sich Milo Moiré dafür noch etwas öfter ausziehen. Das kann nur die Zukunft zeigen.

Die Bewohner