Promi Big Brother

Playlist

Promi Big Brother

Tag 2: Willi Herrens Drogenbeichte

Folge 2 Staffel 5

Evelyn und Willi kommen ins Gespräch über die Liebe und das Leben. Dabei gewährt Willi den Bewohnern tiefste Einblick in seine Drogenvergangenheit.

12.08.2017 22:15 | 5:11 Min | © Sat.1

"Promi Big Brother" Tag 2: Willi Herrens Drogen-Beichte

Offen wie nie. Dass im Leben von Willi Herren nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen war, glaubt man ihm aufs Wort. Im "Promi Big Brother"-Haus beichtet er, was er schon alles durchmachen musste. Über Serien-Aus, Drogen und Entzug – hier gibt’s Infos zur Beichte von Willi Herren.

Tag 2 bei "Promi Big Brother": Willi Herren offen wie nie

Das Leben im "Promi Big Brother"-Haus ist für jeden Bewohner eine besondere Herausforderung. Wer sich hier verstellen will, hält meist nicht lange durch. Und nicht selten führt die ungewohnte Situation dazu, dass sich ein Bewohner öffnet. So sehr, wie er es zuvor vielleicht noch nie getan hat – und schon gar nicht, wenn Kameras anwesend sind. An Tag 2 bei "Promi Big Brother" ist der Knoten bei Willi Herren geplatzt. Bevor er ins "Alles" umzieht, teilt er mit seinen Mitbewohnern im "Nichts"-Bereich intime Momente aus seiner drogenbelasteten Vergangenheit.

Gescheiterte Auftritte: Willi Herren beichtet Verfehlungen

Willi Herren ist in Deutschland berühmt: Als Schauspieler, Synchronsprecher oder Partysänger – den Kölner kennt fast jeder. Vielen ist er als TV-Schauspieler aus der Serie Lindenstraße bekannt, in der er von 1992 bis 2007 regelmäßig zu sehen war. Jetzt beichtet er im "Promi Big Brother"-Haus, wie es für ihn bergab ging.

Drogen-Probleme bei Willi Herren: Das Auf und Ab der Frohnatur

Man kennt Willi Herren eigentlich nur gut gelaunt. Umso überraschender und bewegender ist sein tränenreiches Geständnis bei "Promi Big Brother": Er erzählt von einem verpatzten Theater-Auftritt, den er aufgrund von Alkohol- und Drogenkonsum vergeigt hat, aber auch von seinem langwierigen Entzug. Ganze sechs Aufenthalte in der Betty Ford Klinik hat Willi Herren hinter sich. Harte Drogen wie Kokain haben ihm das Leben schwergemacht. Denn sowohl privat als auch beruflich haben die Drogen Willi Herrens Leben bestimmt. "Ich habe bestimmt zwei Jahre meines Lebens in Kliniken verbracht. Ich habe vielen Leuten wehgetan und habe mir durch meine Kokserei viele Hauptrollen versaut", erzählt Willi offen. "Ich kam mit meinem Leben nicht mehr klar, ich wollte auch nicht mehr leben."

Stehauf-Mentalität und Kampfgeist: Willi Herren lässt sich nicht unterkriegen

Sichtlich bewegt lauschen die Mitbewohner Willi Herrens Beichte und sprechen ihm gut zu. Und ein wenig stolz ist Willi Herren auch, dass er die Sucht besiegt hat. Auch wenn der Weg mühsam war, scheint es ihm jetzt wieder gut zu gehen. Und das soll auch so bleiben. Die Zuschauer dürfen gespannt bleiben, ob sich auch die anderen "Promi Big Brother"-Bewohner zu einer so offenen Beichte jeglicher Art hinreißen lassen. Nachdem die Diskussion zwischen Willi und Steffen von der Beeck an Tag 1 bei "Promi Big Brother" über Drogen und Jenny Elvers bereits eskaliert ist, dürfte klar sein, dass die besonderen Umstände im "Promi Big Brother"-Haus zu den intensivsten Gesprächen führen können, ob positiv, negativ, motivierend oder emotional. Welcher Bewohner noch an einem Lebensgeständnis oder einer Beichte interessiert ist, wird sich zeigen. Einschalten lohnt sich in jedem Falle: "Promi Big Brother" – "Alles oder nichts" - täglich in SAT.1.

Die Bewohner