Eigentlich wollte Papis Loveday Profileichtathlet werden. Der in Dakar geborene Senegalese ist ein herausragender Läufer und konnte vor allem über die 400-Meter-Distanz derart überzeugen, dass er ein staatliches Sportstipendium in Paris erhielt. Dort entdeckte ihn während der Vorbereitung zu einer Leichtathletik-WM ein Sportfotograf und stellte Papis Loveday der Agentur Riccardo Gay in Mailand vor. Dies war der Beginn einer unvergleichlichen Modelkarriere.

Papis Loveday ist der Sohn einer Diplomatin und eines Arztes. Er hat sechs Geschwister und 19 Halbgeschwister. In Dakar machte er auf einer Privatschule sein Abitur, ehe er in Paris Informatik studierte. 2003 begann seine Model-Karriere. Eine weltweite Werbekampagne des Modeunternehmens United Colors of Benetton machte ihn innerhalb kürzester Zeit zum Star-Model.

Papis Loveday wird zum meistgebuchten Model

Agenturen auf der ganzen Welt rissen sich förmlich um den markanten Senegalesen. Er arbeitete unter anderem für Modehäuser wie Dior Homme, Valentino, Armani oder Vivienne Westwood. Für Unternehmen wie Lanvin, Thierry Mugler, Givenchy, Gucci, Yves Saint Laurent und John Galliano schritt er über die namhaften Laufstege der Modewelt. Zwischen den Jahren 2005 bis 2008 galt Loveday als das meistgebuchte farbige Model der Welt. Und 2009 wählte ihn der türkische TV Sender TV 8 zum „Best Model of the World“.

Anno 2001 wurde Papis Loveday selbst zum Unternehmer. Er gründete in München die Firma „baobab holding GmbH“ bringt unter den Marken Loveday Jeans und Champagne Papi eigene Jeans und Schaumweine auf den Markt. Deshalb besitzt Papis Loveday auch eine Wohnung in München, lebt aber auch in Mailand und auf Ibiza.

Mit der rasant wachsenden Popularität wächst auch das Interesse der Medien sehr schnell an seiner Person. Insbesondere die Casting-Show Austria’s Next Topmodel kann das männliche Star-Model von 2014 bis 2016 für sich gewinnen. Bei Heidi Klum und ihrer Sendung Germany’s Next Topmodel agierte er 2018 zudem als Laufsteg-Coach. Und auch die Schweizer casten seit 2018 Models, und in der Jury von Switzerland‘s Next Top Model saß ebenfalls Papis Loveday.

Weitere beliebte Sendungen