Peer Kusmagk ist gelernter Schauspieler und als solcher machte er auch in etlichen Seifenopern Karriere, u.a. in Unter uns sowie in Gute Zeiten, schlechte Zeiten. Nebenher war er auch noch emsig als Moderator aktiv, etwa beim Deutschen Sportfernsehen (DSF), das heute als Sport1 bekannt ist.

Danach ging er als Moderator zum Frühstücksfernsehen auf Sat.1, wo er seine Mitmoderatorin Charlotte Karlinder kennen und lieben lernte. Die beiden schlossen im Mai 2003 den Ehebund fürs Leben, trennten sich jedoch im Sommer 2005 wieder.

Peer Kusmagk zwischen französischer und australischer Küche

Anno 2006 eröffnete Peer Kusmagk sein eigenes französisches Restaurant in Berlin mit dem Namen „La Raclette“. Allerdings wurde das Lokal im Herbst 2010 von einem Feuer verschlungen, konnte aber bis Ende des Jahres wiedereröffnet werden.

Im Folgejahr wurde der smarte Restaurant-Besitzer mit australischer Hausmannskost konfrontiert – aber nicht mit den Burgern der britischen Neuansiedler, sondern mit der Naturkost der Ureinwohner. Im Dschungelkamp von Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! meisterte Peer Kusmagk alle Prüfungen und wehrte sich erfolgreich gegen jedes Ungeziefer, sowohl gegen die 6-8-Beinigen wie auch gegen die Zweibeinigen im Camp. Die Belohnung für sein Durchhaltevermögen war die Krönung zum Dschungelkönig. Seine Königin fand er dann 2016 in einem ganz ähnlichen Umfeld wie den Dschungel: in dem Kuppel-Format Adam sucht Eva – Promis im Paradies lernen sich Peer Kusmagk und die deutsche Surfmeisterin Janni Höhnscheid kennen und lieben. Ihre Liebe überdauert sogar das Ende der TV-Ausstrahlung und hält bis heute an. Im August 2017 bekamen Adam und Eva alias Peer und Janni einen gemeinsamen Sohn.  

Weitere beliebte Sendungen