- Bildquelle: Adobe Stock © Adobe Stock

Was ist überhaupt ein Hula-Hoop?

Es gibt sie in leicht, es gibt sie in schwer. Es gibt sie mit Noppen oder ohne. Hula-Hoop-Reifen treten in den verschiedensten Formen und Farben auf – rund sind sie aber alle. Seit den 1950er Jahren schwingen Millionen von Frauen und Männern ihre Hüften und lassen die Reifen um ihren Bauch kreisen. Vor dem großen Hype und die Namensgebung "Hula-Hoop" durch einen US-amerikanischen Spielzeughersteller, nutzten vor allem Zirkusartisten die Reifen für ihre Auftritte.

Das brauchst du für dein Hula-Hoop-Workout

Das Schöne am Training mit einem Hula-Hoop ist, dass du bis auf den Reifen eigentlich gar nichts benötigst. Du kannst das Training allerdings noch intensivieren, indem du beispielsweise während dem Schwingen zwei gefüllte Wasserflaschen hältst und diese mit deinen ausgestreckten Armen immer wieder nach vorne zu deiner Brust bringst. 

Ansonsten kannst du den Reifen neben dem Schwingen am Bauch auch für Squats oder Armübungen verwenden – und das ganz ohne weitere Hilfsmittel. Wie das Training mit dem Hula-Hoop funktioniert und wie es abläuft, siehst du im Video.

Im Clip: Workout mit Hula Hoop

Weitere Ideen für Trainings in den eigenen vier Wänden

Tipp: Bei "The Biggest Loser" kannst du dir auch so Einiges für zukünftige Trainings abschauen. Immer wieder stellen die beiden Coaches Petra Arvela und Ramin Abtin in der SAT.1-Sendung ihre persönlichen Tipps und Tricks für Workouts vor. Burpees, die vor allem Petra liebt, kannst du schließlich auch im Lockdown bequem vor dem Fernseher machen.

Wie es für die Kandidaten von "The Biggest Loser" weitergeht und ob sie vielleicht auch bald den Hula Hoop zum Kreisen bringen, erfährst du immer sonntags um 17:30 Uhr in SAT.1 und auf Joyn.

Das könnte dich auch interessieren: