- Bildquelle: SAT.1 © SAT.1

Lars kocht sich im Freestyle-Finale zum Sieg

Yvonne, Lars, Lukas und Yassin wollen es nach dem Ausscheiden von Jan und Sabrina im Finale erst recht wissen. Doch ihnen steht die bisher schwierigste Prüfung bevor. In hundert Minuten sollen sie drei Gänge kochen.

Besondere Vorgaben oder Zutaten gibt es dabei kaum - die Vorspeise soll vegetarisch sein, der Hauptspeisen-Löffel muss Fleisch oder Fisch beinhalten und das Dessert soll süß zubereitet werden. "Die Aufgabe ist das krasseste vom krassesten, was bei 'The Taste' von uns verlangt wird", meint Lars zum Thema.

Das Freestyle-Motto gefällt allen vier Finalisten sehr, doch nur einer setzt sich durch. Jeder Coach verleiht seinem Lieblingsmenü einen goldenen Stern. Wer die meisten goldenen Sterne sammelt, ist der Gewinner von "The Taste" 2020. Bei einem Unentschieden entscheiden die über die ganze Staffel hinweg gesammelten Sterne.

Im Clip: Tränenreiche Sternevergabe - Wer gewinnt "The Taste"?

Mit diesem Drei-Gang-Menü überzeugte der Gewinner von "The Taste"

Das Menü, das Privatkoch Lars den vier Coaches kredenzt, wird von Teig dominiert. Zur Vorspeise gibt es ein Tatar vom Steinpilz im Pfifferling-Strudel, der Hauptgang ist Lamm im Crouton-Mantel und das Dessert ein Brownie - übrigens "der cremigste Brownie", den Alexander Herrmann jemals gegessen hat. 

Nach der Verkostung von Lars' Löffel lässt sich Frank Rosin zu dieser Aussage hinreißen: "Technik, Anmutung, Kreation, Farbenspiel - einfach Touchdown!" In den Brownie mit Salzkaramell und Kirsche möchte Frank sogar eine wortwörtliche "Arschbombe" machen. Kein Wunder, dass der Juror, der nach Jans Ausscheiden nicht mehr um den Sieg kämpft, am Ende seinen goldenen Stern an Lars vergibt. 

Goldene Sterne von den beiden Alexanders

Doch nicht nur Frank wählt das Menü des 41-jährigen Münchners zu seinem Favoriten. Viel Lob und einen goldenen Stern regnet es auch von Lars' Coach Alexander Kumptner. Das lässt bei Lars alle Dämme brechen - er beginnt vor Freude zu weinen und ist schon jetzt einfach nur glücklich. Und auch sein Wiener Coach wird emotional: "Egal, was noch passiert. Ich bin wahnsinnig stolz auf dich."

Nachdem Tim Raue seinen goldenen Stern an Yvonne vergibt, heißt es am Ende des "The Taste"-Finales: Yvonne oder Lars. Hätte Alexander Herrmann seine Stimme an Yvonne gegeben, wäre es zu einem Unentschieden gekommen. Da Yvonne im Verlauf der achten Staffel mehr goldene Sterne als Lars angesammelt hat, hätte sie in diesem Fall gewonnen.

Doch es kommt anders. Alexander Herrmann grinst, drückt seinen Knopf und bringt einen weiteren Stern für Lars zum Vorschein. Damit ist alles klar und Lars darf sich den Gewinner von "The Taste" Staffel 8 nennen. Der Privatkoch nimmt 50.000 Euro Preisgeld mit nach Hause und veröffentlicht ein eigenes Kochbuch. Chapeau! 

Willst du der nächste Gewinner der SAT.1-Kochshow werden? Dann bewirb' dich jetzt für die nächste Staffel und überzeuge die Jury mit deinen kulinarischen Kreationen.

Das könnte dich auch interessieren:

Weitere News zu The Taste 2020