Die Rolle: Will Chase hat Charme, ein Faible für Poesie und jede Menge Kampferfahrung als Ex-Marine. Als Top-Agent des FBI rettet er die Welt überall, wo Terroristen und andere Gangster sie bedrohen. Will erledigt seinen Job mit Stil und Eleganz – bis ihm seine schöne Verlobte kurz vor der Hochzeit den Laufpass gibt. Der zartbesaitete Mann ist am Boden zerstört, ein Agent, der schon mal flennt.

Ein Auftrag in Moskau beschert Will neue Perspektiven, denn hier stößt er auf CIA-Kollegin Frankie Trowbridge. Die ist taffer als taff, hat die beste Aufklärungsrate im gesamten Verein und für Wills gefühlige Ader nur ein müdes Lächeln. Dummerweise beschließen die Bosse, die ungleichen Agenten in einem Special Team auf die Verbrecherwelt loszulassen. Wer hat das Sagen, wer erledigt seinen Job besser? Zwei Fragen, die immer wieder neu geklärt werden müssen…

Der Schauspieler: Scott Foley (* 15. Juli 1972 in Kansas City, USA) startete seine Karriere mit der Teenie-Serie "Dawson's Creek" (1998) und spielte in TV-Hits wie "Scrubs – Die Anfänger" (2002-2004), "Grey's Anatomy" (2010-2012), "True Blood" (2011-2012) und "Scandal" (2013-2018).

Die Hauptrolle in "Whiskey Cavalier" war für Foley, der als Kind mit seiner Familie u.a. in Tokio und Sydney lebte, eine einmalige Gelegenheit: "Wir zogen durch die ganze Welt. Diese Reisen haben mich zu dem gemacht, der ich heute bin. Das wollte ich meinen Kindern immer mitgeben, wusste aber nicht wie. Und dann kam diese Chance", sagte Foley ABC News. Für die Dreharbeiten siedelte er Ehefrau Marika und seine drei Kinder kurzerhand nach Prag um. Über seine gefühlsbetonte Rolle als Special Agent Will meinte Foley: "Ich möchte mich den Charakteren, die ich spiele oder im Fernsehen sehe, verbunden fühlen. Und ich glaube, der alte, stoische und emotionslose Actionheld hat heute keinen Bezug mehr."

Foley war in erster Ehe mit Hollywood-Star Jennifer Garner verheiratet (2000 – 2004) und ist seit Juni 2007 mit der Schauspielerin Marika Dominczyk glücklich. In den USA lebt die Familie in Los Angeles.