Playlist

Weizenbier: Bayerische Spezialität mit vielen Kalorien?

Oktoberfestzeit ist Bierzeit – doch welches Bier darf es sein? Ob Dunkles, Helles, Pils oder Weizenbier: Kalorien hat Bier jede Menge. Aber wie hoch ist die Kalorienzahl von Weizenbier wirklich und eignet sich die alkoholfreie Variante für figurbewusste Biertrinker? Das und mehr hier, im SAT.1 Ratgeber.

21.06.2012 12:00 | 1:46 Min | © mysporty

Weizenbiersorten, Inhaltsstoffe & Co.

Unter den verschiedenen Biersorten ist das Weizenbier besonders beliebt, denn...
Unter den verschiedenen Biersorten ist das Weizenbier besonders beliebt, denn es ist nicht nur fruchtig im Geschmack, sondern auch erfrischend. © pixabay

Damit Sie bei der nächsten Wiesn mit Ihrem Bier-Wissen angeben können: Weizenbier ist obergäriges Vollbier, hat einen Alkoholgehalt von 5,5 Prozent, besteht aus Weizen- sowie Gerstenmalz und ist was für alle, die's fruchtig mögen. Doch zwischen den einzelnen Weizenbiersorten gibt es durchaus Unterschiede: Während das Dunkle Hefeweizen naturtrüb und vollmundig im Geschmack ist, ist das Klare Kristallweizen besonders erfrischend – ebenso wie das Leichte Weizen.

Wie viel Kalorien hat Weizenbier? 

Doch wie sieht es mit den Kalorien im Allgemeinen aus – ist Bier die größte Sünde beim Abnehmen? Keine Frage: Ein Weizenbier liegt meist schwerer im Magen als das klassische Pils. Doch hat es deshalb auch wirklich mehr Kalorien? Die Antwort lautet: Ja, aber der Unterschied ist minimal. Pils und Weizenbier im Vergleich: 100 Milliliter Pils enthalten etwa 42 Kalorien (kcal), Weizenbier bei gleicher Menge 43 Kalorien. Wer Gewicht reduzieren möchte, sollte also von beiden Sorten nicht übermäßig viel konsumieren. Doch was ist mit Bier, das alkoholfrei ist? Hat das weniger Kalorien?

Alkoholfreies Weizenbier: Kalorien sparen mit der schlanken Alternative

Auf dem Etikett des alkoholfreien Weizenbiers findet sich in der Regel der Hinweis „leicht“. Das ist etwas irreführend, da damit nicht die Anzahl der Kalorien im Weizenbier, sondern der Alkoholgehalt gemeint ist. Was die wenigsten wissen: Auch als „alkoholfrei“ deklariertes Weizenbier enthält bis zu 0,5 Prozent Alkohol. Allerdings wirkt sich diese geringe Menge durchaus positiv auf die Kalorien aus: Ein halber Liter alkoholfreies Weizenbier hat bis zu 100 Kalorien weniger.

Gesunde Ernährung und Alkohol

Nicht nur unter dickbäuchigen Biergartengängern erfreut sich das Weizenbier größter Beliebtheit. Selbst Fitnessfans, insbesondere Sportler, die viel Ausdauertraining betreiben, schwören auf gesunde Ernährung und deshalb auf die isotonische Wirkung von Weizenbier. Und das nicht zu Unrecht: Das Weizenbier liefert wertvolle Mineral- und Nährstoffe, von Eiweiß, über Kalium und Magnesium bis Kalzium. Zudem enthält es wichtige Folsäure, die für den Stoffwechsel unverzichtbar ist.

Fazit: Im klassischen Sinne „gesund“ ist Weizenbier zwar nicht, nur Kalorien und sonst nichts enthält es aber auch nicht. Folsäure, Nähr- und Mineralstoffe machen das erfrischende Lieblingsgetränk vieler Deutschen insbesondere bei Sportlern attraktiv. Wer also nicht jeden Tag zur Flasche greift und auch mal ein Leichtes Weizen trinkt, muss sich zwischen Genuss und gesunder Ernährung nicht entscheiden.

Weitere beliebte Sendungen

Jetzt downloaden!