Ratgeber

Wir sind von Kopf bis Fuß auf Grusel eingestellt ...

Halloween Frisuren

Zaubern Sie sich mit diesen einfachen Tipps gruselige Halloween Frisuren. Egal ob Vampir- oder Hexen-Outfit, so gelingt der schaurige Auftritt.

Mit viel Liebe zum Detail sollte die Halloween-Frisur gestaltet werden – gern...
Mit viel Liebe zum Detail sollte die Halloween-Frisur gestaltet werden – gern extravagant und definitiv mit Gruselfaktor. © dpa

Halloween – die richtige Frisur macht das Outfit perfekt

Die schwarze Weste sitzt, der blutrote Umhang glänzt edel, die spitzen Eckzähne stechen sofort ins Auge – aber erst mit der passenden Frisur wird die Vampir-Verkleidung perfekt. Wenn sich am 31. Oktober zu Halloween wieder Vampire, Hexen und Zombies auf den vielfältigen Halloweenpartys vergnügen, muss der Look stimmen.

Generell gilt: Halloween-Frisuren dürfen ruhig voluminös sein und ein bissche...
Generell gilt: Halloween-Frisuren dürfen ruhig voluminös sein und ein bisschen wild aussehen. © iStock - Visivasnc

Nicht umsonst investieren Gruselfans viel Zeit und Geld in ihre Halloween-Kostüme . Mit der gleichen Liebe zum Detail sollte die Halloween-Frisur gestaltet werden – gern extravagant und definitiv mit Gruselfaktor.

Bei Halloweenfrisuren darf es ruhig ein bisschen mehr sein

Generell gilt: Halloween-Frisuren dürfen ruhig voluminös sein und ein bisschen wild aussehen. Wichtig ist aber immer, dass die Haare auf das jeweilige Kostüm abgestimmt sind. So tragen Hexen ihr Haar wild und zottig oder in üppigen roten Locken, während Vampire den eleganten, glatt zurückgekämmten Look bevorzugen.

Vampire tragen ihre Haare im elegant hoch toupierten oder glatt zurückgekämmt...
Vampire tragen ihre Haare im Gruseloutfit im elegant hoch toupierten oder glatt zurückgekämmten Look. © iStock - oleg66

Gruselige Porzellanpuppen und verführerische Vampirdamen drehen ihr Haar mit dem Lockenstab in eine Fülle kleiner Löckchen – unbedingt mit Haarspray fixieren, damit die Frisur die gesamte Nacht übersteht. Mit verschiedenen Accessoires und Haarschmuck lässt sich die Halloweenfrisur zudem effektvoll aufpeppen:

Vielfältige Accessoires für die Halloweenfrisur

  • Farbspray oder farbige Strähnchen, die am Haaransatz befestigt werden
  • Große schwarze Stoffblüten für Hochsteckfrisuren
  • Künstliche Spinnennetze für eine Frisur wie aus der Gruft
  • Haarspangen mit großen, leuchtenden Steinen
  • Haarteile für besondere Haarpracht
  • Kleine Plastikspinnen und -käfer, die im Haar befestigt werden können
Farbspray oder farbige Strähnchen, die am Haaransatz befestigt werden, motzen...
Farbspray oder farbige Strähnchen, die am Haaransatz befestigt werden, motzen jedes Halloween-Kostüm auf.  © iStock - ValaGrenier

Selbst ein Haarreif wird in Kombination mit dem richtigen Kostüm zu einem wirkungsvollen Halloween-Accessoire. Für den verwegenen Teenager-Vampirlook à la Twilight die Haare am hinteren Oberkopf toupieren und einen unordentlichen Zopf am Oberkopf binden. Deckhaar oben aussparen. Danach den Zopf einschlagen und mit Haarnadeln feststecken. Deckhaar über den Zopf legen und mit einem Haarreifen und Haarspray fixieren.

Wichtig – die passende Frisur zum Gruselkostüm

Zombies dürfen ruhig etwas Heilerde im Haar verteilen, damit sie wie frisch aus dem Grab gekrochen aussehen, Vampire glätten ihre Haare mit Gel oder schwarzem Haarspray. Klassische Vogelscheuchen haben Stroh und bunte Blätter in den Haaren – oder sie verstecken die Frisur einfach unter einem Jutesack.

Zombies dürfen ruhig viel Haarspray und etwas Heilerde im Haar verteilen, dam...
Zombies dürfen ruhig viel Haarspray und etwas Heilerde im Haar verteilen, damit sie wie frisch aus dem Grab gekrochen aussehen.  © iStock - mikeorlov

Und für besonders Eilige hält der Handel unzählige Perücken und Haarteile bereit. Hier finden Kostümfans im Handumdrehen die passende Halloween-Frisur. Langhaarige Mähnen oder Perücken mit kahlen, schorfigen Stellen für Zombies, jeder Gruselfreund kommt auf seine Kosten. Perücken sollten unbedingt mit Haarnadeln am Haaransatz fixiert werden – sonst übersteht die Gruselfrisur möglicherweise nicht die Tanzfläche.

Halloween-Frisuren selber machen: Tipps fürs Styling

Spinnen, Skelette und Teufel finden zu Halloween nicht nur im Outfit und Make-up ihren Ausdruck. Wer passend zum Kostüm auch Halloween-Frisuren selber machen möchte, kommt besonders authentisch rüber.

Wunderbar, Spinnen im Haar

Mit Absicht gestylt und besonders zu Halloween sind Spinnen im Haar nicht eklig, sondern Kult. Wer eine entsprechende Frisur in Spinnen-Optik machen möchte, benötigt dafür  vier schwarze Pfeifenreiniger, eine Haarnadel, ein Stück Filz und eine schwarze Bommel. Schritt 1: Machen Sie am Hinterkopf einen Dutt und befestigen Sie die Pfeifenreiniger seitlich daran, indem Sie sie durch die Mitte ziehen, sodass auf jeder Seite vier Spinnenbeine zu sehen sind. Dafür jeden Fuß in die typische Form biegen. Befestigen Sie nun die Haarklammer am Filz und kleben Sie ihn an die Bommel. Die Bommel platzieren Sie mit der Haarklammer mittig auf dem Dutt – fertig ist die Spinnen-Frisur.

Mit Absicht gestylt und besonders zu Halloween sind Spinnen oder Spinnweben i...
Mit Absicht gestylt und besonders zu Halloween sind Spinnen oder Spinnweben im Haar nicht eklig, sondern Kult.  © dpa - Bildfunk

Halloween-Frisuren selber machen:  Eingewickeltes Skelett

Auch wer sich für das  Halloween-Kostüm Skelett  entscheidet, kann obenrum mit dem richtigen Styling für Aufsehen sorgen. Besorgen Sie sich dafür im Bastelgeschäft eine Skelett-Girlande und zerlegen Sie diese in ihre Einzelteile. Kopf, Arme und Beine versehen Sie nun an den Ösen mit Haarklammern. Machen Sie einen strengen Zopf am Hinterkopf, teilen Sie diesen in zwei dicke Strähnen und umwickeln Sie die eine mit der anderen Haarsträhne. Abschließend müssen Sie Kopf und Gelenke des Skeletts nur noch mit den Klammern oben seitlich und unten am Zopf befestigen – so können Sie mit wenigen Handgriffen Halloween-Frisuren selber machen.

Hexen tragen ihr Haar wild und zottig gelockt oder in üppigen roten Locken.
Hexen tragen ihr Haar wild und zottig gelockt oder in üppigen roten Locken. © iStock - valentinrussanov

Für Teufel und Dämonen: Hörner für Halloween-Frisuren selber machen

Eine Hörner-Frisur ist etwas anspruchsvoller, denn hier müssen Sie das Teufelsgeweih entweder selber machen oder passende Hörner im Fachgeschäft kaufen. Achten Sie bei der einen wie der anderen Variante aber darauf, dass Sie die Hörner mit Klammern am Haar befestigen können. Machen Sie hierfür einen Seitenscheitel, kämmen Sie die Haare zurück und drehen Sie aus einem Teil der oberen Haare auf jeder Seite einen Dutt. Auf diesem befestigen Sie mit Klammern die Hörner. Besonders echt sieht es aus, wenn Sie die Hörner nun mit den übrigen Haaren Strähne für Strähne um die Hörner legen und ebenfalls gut mit Klammern fixieren – so sind Sie am 31. Oktober für alles gewappnet.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden